Wissenschaft

Wissenschaft

Studenten entwickeln Ideen für Philips Lighting. Verleihung des Service-Innovation-Awards 2017

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Aachen,14.03.2017. „Venture into the future of IoT and Services enabled by Connected Lighting“ – so lautete das Motto der diesjährigen Case-Competition zur Erlangung des Service-Innovation-Awards für interessierte Studierende, die durch das FIR an der RWTH Aachen, die Walter-Eversheim-Stiftung und Philips Lighting ausgeschrieben wurde.
Die Auszeichnung der drei Siegerteams fand vergangenen Mittwoch, den 8. März, feierlich im Rahmen des 20. Aachener Dienstleistungsforums im Lounge-Kino CAPITOL Aachen statt. Die Mitglieder aller drei Teams durften sich über hochwertige Sachpreise sowie Auszeichnungen freuen.

ERP-Kompetenz in den verschiedenen Disziplinen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

FIR präsentiert auf der CeBIT 2017 umfassende ERP-Kompetenz

Aachen, 10.03.2017. Die digitale Ressourcenplanung ist das zentrale Bezugsobjekt in Halle 5 der kommenden CeBIT 2017. Trotz vieler Diskussionen gilt das ERP-System immer noch als Mittel der Wahl, wenn es um die Unterstützung der Auftragsabwicklung geht. Das FIR an der RWTH Aachen zeigt auf der CeBIT seine ERP-Kompetenz gleich mehrfach: Als Aussteller in Halle 5 am Stand E36/1, als Mitgestalter der ‚Digital ERP Stage‘ und als Begleiter der Guided Tours.

Das Angebot von Anbietern und Lösungen scheint groß und unübersichtlich, ein Vergleich fällt Anwendern oft schwer. Insbesondere bei der Auswahl einer geeigneten Lösung sollten unterschiedliche Anbieter in Betracht gezogen und verglichen werden. So etwas geht am besten in Form eines Live-Vergleichs eines vorgegebenen Anwendungsfalls. Eine geeignete Plattform dafür bietet die ERP-Challenge auf der ERP-Stage in Halle 5, C38. (www.erp-park.de/digital-erp-stage/erp-live-vergleiche/)

Themenschwerpunkt ‚Wissenschaftliches Fehlverhalten‘: neue Beiträge im Scientific-Writing-Blog

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Marloffstein, 3. März 2017. Wissenschaftliches Fehlverhalten beschäftigt regelmäßig die Wissenschaftswelt, die Öffentlichkeit und manchmal auch die Gerichte. Aus diesem Grund initiierte der Scientific-Writing-Blog „Forschen.Schreiben.Publizieren“ Anfang des Jahres den Themenschwerpunkt ‚Wissenschaftliches Fehlverhalten‘ (www.forschen-schreiben-publizieren.de). Blog-Autor Stefan Lang: „Mit meinen Blog-Beiträgen will ich gerade Nachwuchswissenschaftler für dieses Problem sensibilisieren.“

Den Anfang machten die Artikel „Scientific Misconduct – Anzeichen und Maßnahmen“ und „Peer-Review-Betrug“. Nun folgen Artikel zu folgenden Themen:

- Bildmanipulation (6. März 2017)
- Große Skandale und das Fehlverhalten im ‚Kleinen‘ (8. März 2017)

Zu finden sind die Beiträge im Scientific-Writing-Blog: www.forschen-schreiben-publizieren.de

Über Dr. Stefan Lang

Proventil | Buy Inhalers Online

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 
Looking for a proventil? Not a problem! Guaranteed Worldwide Shipping Discreet Package Low Prices 24/7/365 Customer Support 100% Satisfaction Guaranteed. Visit This Website...

Tags:

Biaxin | Buy Xl Online

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 
Looking for a biaxin? Not a problem! Guaranteed Worldwide Shipping Discreet Package Low Prices 24/7/365 Customer Support 100% Satisfaction Guaranteed. Visit This Website...

Tags:

Arm Pouches Market 10-Year Market Forecast and Trends Analysis Research Report

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Global travel and tourism industry is providing a strong push to travel related sectors, the arm pouches segment will continue to account for the largest revenue share in the global travel pouches market. Especially there was a huge problem for trekkers, bikers, swimmers and runners to carry their mobile phones while biking, running or trekking. Arm pouches solved this problem with a stylish manner. Now people can put their accessories like mobile, small water bottles, stopwatch, navigator and other stuff on their arm and ready to go anywhere with a free hand. Customization of arm pouches in terms of space, capacity, and design can boost the market globally in the forecast period.

Arm Pouches Market- Market Segmentation:

Themenschwerpunkt ‚Wissenschaftliches Fehlverhalten‘ im Scientific-Writing-Blog

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Marloffstein, 10. Februar 2017. Skandale um wissenschaftliches Fehlverhalten beschäftigen regelmäßig die Wissenschaftswelt – und die Öffentlichkeit, denn, wenn wissenschaftliche Daten verfälscht oder erfunden werden, geht das uns alle etwas an.

Grund genug für den Scientific-Writing-Blog „Forschen.Schreiben.Publizieren“ den Themenschwerpunkt ‚Wissenschaftliches Fehlverhalten‘ zu beginnen (www.forschen-schreiben-publizieren.de). Blog-Autor Stefan Lang erklärt warum: „Ich habe viel mit jungen Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen zu tun, die unter einem enormen Publikationsdruck stehen. Da ist es oft nicht leicht, ‚sauber‘ zu bleiben. Mit meinen Blog-Beiträgen will ich die Forscher für dieses Thema sensibilisieren.“

Den Anfang macht am 13. Februar 2017 der Artikel „Scientific Misconduct – Anzeichen und Maßnahmen“. Am 16. Februar folgt dann ein Beitrag zum Thema „Peer-Review-Betrug“. Weitere Artikel folgen im März 2017.

Über Dr. Stefan Lang
Dr. Stefan Lang ist freiberuflicher Scientific & Medical Writer und arbeitet seit vielen Jahren im Bereich Pharma und Medizintechnik. Als Workshop-Trainer leitet er verschiedene Scientific & Medical Writing Kurse.

Center Connected Industry und PSI Logistics realisieren IoT-Applikationen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

PSI-Software steuert Forschungsaufbau auf dem RWTH Aachen Campus
Aachen, 06.02.2017. Die PSI Logistics GmbH, ein Mitglied im Cluster Smart Logistik auf dem RWTH Aachen Campus, kooperiert mit dem Center Connected Industry bei der Implementierung eines Demonstrators für Anwendungen des Internet der Dinge (IoT – Internet of Things). Die Lösung wird im Februar auf den 15. Hamburger Logistiktagen vorgestellt.
Das Ziel der Zusammenarbeit mit der branchenübergreifenden Community im Center Connected Industry ist es, „Industrie 4.0 in der Logistik erlebbar zu machen“, erläutert Dr. Giovanni Prestifilippo, Geschäftsführer der PSI Logistics. Im Rahmen des Centerprojekts „Smart Parcel“ unterstützt PSI-Software in der angeschlossenen „Demonstrationsfabrik“ einen Show-Case für Anwendungen des Internets der Dinge unter Live-Bedingungen. Dazu kommunizieren Module des Transport-Management-System PSItms IoT-Beacons. Ein prototypisches Live-System wird am 15. und 16. Februar 2017 im Rahmen der Hamburger Logistik-Tage vorgestellt mit dem Fokus Industrie 4.0 erlebbar zu machen. Der Datenfluss startet mit dezentralen Sensorelementen, die Echtzeitdaten von Transportgut und -mitteln an die PSItms-Anwendung weiterreichen. Die relevanten Informationen werden durch mobile Apps direkt am Ort des Geschehens bereitgestellt, um Transportprozesse und intralogistische Materialflüsse zu optimieren.

Intelligente Vernetzung der Systemlandschaft

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

FIR auf CeBIT 2017: Digitalisierte Logistik geht live

Aachen, 16.01.2017. Wenn die Sondershow Digitalisierung live in Halle 5 der kommenden CeBIT (20. – 24. März 2017) erstmals an den Start geht, präsentiert am Stand C36 das FIR an der RWTH Aachen seinen neuen Logistik-Demonstrator. Dieser zeigt die vertikale und horizontale Vernetzung verschiedener Systeme über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg. Das FIR antwortet mit dem Demonstrator auf die wichtigsten Anforderungen von Unternehmen, die im Arbeitsalltag mit Schnittstellenproblemen, fehlerhaften Rückmeldungen und mangelhafter Datenqualität zu kämpfen haben. Eine heterogene Systemlandschaft mit zahlreichen Medienbrüchen und manuellen Teilprozessen führt zu fehler- oder lückenhaftem Wissen über den Auftragsfortschritt. Unwirtschaftliche Prozesse, mangelnde Liefertreue und unzufriedene Kunden sind die Folge. Der Logistik-Demonstrator zeigt, wie das FIR mit anwendungsorientierter Forschung Unternehmen bei der Bewältigung dieser Herausforderungen unterstützt: In Echtzeit zu wissen, wo sich ein Auftrag innerhalb der Wertschöpfungskette befindet und bei ungeplanten Ereignissen, etwa Verzögerungen in der Produktion oder beim Transport, entsprechend reagieren zu können, definiert das FIR als High-Resolution-Supply-Chain-Management. Dies stellt den nächsten Schritt in Richtung Industrie 4.0 und damit einer intelligenten Systemvernetzung dar.

Seiten