Erstellen Sie innerhalb weniger Minuten Ihre kostenlose Pressemitteilung auf unserem Presseportal Prmitteilung.de. Um eine kostenlose Pressemitteilung erstellen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren. Sie können dann Ihre Presse Mitteilung erstellen und einreichen. Nach Prüfung durch uns wird die Pressemitteilung freigeschaltet, wenn sie die AGB und den Pressekodex erfüllt.
Veröffentlichen Sie hier Ihre Pressemitteilung kostenlos auf weiteren 180 Presseportalen.

Treppenlift in Altbauten im Raum Stuttgart

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Burnout und Stress: 10 Tipps, um wirksam vorzubeugen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

 10 Tipps, um wirksam vorzubeugen
Die Experten von den Balance Helpcentern leisten individuelle Prävention.

Permanente Überlastungssituationen bestimmen für zunehmend mehr Menschen den Alltag in ihrem Berufsleben. Dies führt nicht selten zu einem Burnout, der eine längere Krankschreibung oder sogar eine Berufsunfähigkeit nach sich ziehen kann. Aus diesem Grunde ist es wichtig, mit geeigneter Prävention rechtzeitig gegenzusteuern. Wie "Burnout Prävention aussehen kann, ist höchst individuell", weiß Petra Seiter, Leiterin des Netzwerkes der Balance Helpcenter mit Sitz in Löwenstein bei Heilbronn. Zehn Maßnahmen, die helfen, Stress abzubauen (http://www.balance-helpcenter.info/burnout-und-stress-10-tipps-um-wirksa...):

Volkswagen - was Leiharbeiter und Zeitarbeiter bei VW in den nächsten Wochen und Monaten beachten müssen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Medienberichten zufolge will Volkswagen die Verträge von 300 Beschäftigten im Hannoverschen Nutzfahrzeugwerk Ende Januar 2016 auslaufen lassen. Die Verträge von 500 weiteren Leiharbeitern wurden zunächst nur für drei Monate verlängert. Neben den unmittelbar von der Krise betroffenen Arbeitnehmern, werden auch die Arbeitsplätze vieler Mitarbeiter in anderen Unternehmen am Standort bzw. in Zulieferbetrieben mittelfristig von der Krise tangiert werden. Mitarbeiter, die befürchten müssen, im Zuge der Krise ihren Arbeitsplatz zu verlieren, sollten folgendes beachten:

Befristung überprüfen lassen

Arbeitnehmer, die nur einen befristeten Arbeitsvertrag haben, sollten die Wirksamkeit der Befristung überprüfen lassen. Dies kann bereits während der laufenden Befristung geschehen. Im Rahmen einer Klage vor dem Arbeitsgericht kann die Wirksamkeit der Befristung geklärt werden. Ist die Befristung unwirksam, wird festgestellt, dass sich der Arbeitnehmer in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis befindet. Spätestens innerhalb einer Frist von drei Wochen nach Ablauf einer nicht verlängerten Befristung muss eine entsprechende Klage beim Arbeitsgericht eingereicht werden, sonst ist gegen die Beendigung des Arbeitsverhältnisses in der Regel nichts mehr zu unternehmen.

Arbeitskräfte on demand

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

In Rieta de Soets Firma, der GMC AG, ist ein Führungskräftemangel schon lange kein Thema mehr. Sie bietet ihren Kunden das System der Manager auf Zeit an. Welches bis dato sehr gut bei den Unternehmen ankommt.

Was genau ist unter Management auf Zeit zu verstehen?

Es bedeutet, dass ein erfahrener Manager/Managerin aus dem Hause De Soet Consulting oder GMC AG für einen begrenzten Zeitraum operative Linienverantwortung in einem externen Unternehmen oder Organisation übernimmt.

Rieta de Soet führt weiter aus, dass die Manager/Managerinnen auf Zeit für den Einsatz folgender Positionen in der Regel eingesetzt werden: Vorstandsmitglieder, Projektleiter, Geschäftsführer, Verwaltungsräte, Controller, Marketing Director etc.

Wann kommen Manager/Managerinnen zum Einsatz?

Es gibt viele Ursachen für einen Manager/Managerin auf Zeit. Die häufigsten Ursachen sind: Die Führungskraft fällt aus, es konnte keine neue Führungskraft gefunden werden, die Führungskraft ist nicht "der richtige Mann/Frau am richtigen Platz", das Unternehmen befindet sich in einer Krise.

Dr. Fabian de Soet führt weiter aus, dass Manager/Managerinnen auf Zeit auch für Unternehmen in Frage kommen, die tief greifende Strukturänderungen durchlaufen müssen oder wenn Unternehmen fusionieren.

Gigaset will 550 Stellen abbauen - was Mitarbeiter der Firma Gigaset beachten müssen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Medienberichten zufolge will die Firma Gigaset fast die Hälfte der Belegschaft in den nächsten drei Jahren abbauen. Bis 2018 sollen von den 1250 Stellen im Unternehmen 550 wegfallen. Die Geräte werden hauptsächlich im Werk in Bocholt hergestellt. Allein am Standort Bocholt sollen lokalen Medienberichten zufolge 300 der insgesamt 1000 Jobs wegfallen. Was müssen betroffene Mitarbeiter der Firma Gigaset beachten?

Rechtschutzversicherung überprüfen

Mitarbeiter von Gigaset sollten eine bestehende Rechtsschutzversicherung überprüfen. Ist auch Arbeitsrechtsschutz mit abgedeckt? Gegebenenfalls sollte der Umfang der Versicherung entsprechend erweitert werden.

Rechtschutzversicherung abschließen

Mitarbeiter, die noch keine Rechtschutzversicherung haben, sollten über den Abschluss einer Rechtsschutzversicherung nachdenken. Arbeitsrechtliche Prozesse können durchaus teuer werden. Auch wenn viele Rechtsschutzversicherungen zunächst eine Wartezeit von drei bis sechs Monaten haben, empfiehlt sich häufig noch der Abschluss. Als Versicherungsfall zählt der Zugang der Kündigung. Liegt dieser nach Ablauf der Wartefrist, besteht Versicherungsschutz. Selbst wenn der Versicherungsschutz für den aktuellen Fall nicht greift, auch im neuen Arbeitsverhältnis droht gerade am Anfang (zum Beispiel in der Probezeit) häufig eine Kündigung.

Beauftragung eines Anwalts - Hinweise für Betriebsrat (Teil 2)?

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Beschlussfassung und Beratung vor Beauftragung erforderlich

Ein Rechtsanwalt kann nur aufgrund eines nach ordnungsgemäßer Beratung gefassten Beschlusses eines Betriebsrats von diesem beauftragt werden (ArbG Elmshorn, Beschluss vom 19. Juni 1997 - 3a BV 5/97 - juris). Um hier sicherzugehen, sollte darauf geachtet werden, dass die Betriebsratsversammlung ordnungsgemäß einberufen, der Tagesordnungspunkt ordnungsgemäß umfassend beraten und ein wirksamer Beschluss gefasst wird.

Hinzuziehung für außergerichtliche Tätigkeit

Ein Betriebsrat kann berechtigt sein, sich bereits dann von einem Rechtsanwalt vertreten zu lassen, wenn noch kein konkreter Rechtsstreit droht. Maßgeblich ist, dass der Betriebsrat davon ausgehen kann, dass sich durch die Hinzuziehung des Rechtsanwalts eine friedliche Beilegung erreichen lässt. Der Erstattungsfähigkeit der durch die außergerichtliche Vertretung entstandenen Kosten steht nicht § 80 Abs. 3 S 1 BetrVG entgegen. Der Rechtsanwalt wird nicht als Sachverständiger tätig, sondern soll den Betriebsrat im Rahmen der - außergerichtlichen - Verhandlungen vertreten. Eine in diesem Zusammenhang erfolgende Beratung des Betriebsrats liegt im Rahmen der anwaltlichen Vertretung (Landesarbeitsgericht Schleswig-Holstein, Beschluss vom 20. Juli 1999 - 3 TaBV 16/99 -, juris).

Fristlose Kündigung wegen kostenpflichtigen Telefonanrufen (Gewinnspiel)

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Ausgangslage:

Handlungen eines Arbeitnehmers, die das Vermögen des Arbeitgebers beschädigen, sind gefährlich für den Bestand des Arbeitsverhältnisses. Das betrifft nicht nur den Diebstahl von Büromaterial oder die Unterschlagung von Geld aus der Firmenkasse. Auch indirekte Schädigungen, wie Telefonanrufe auf Kosten des Arbeitgebers, können eine fristlose Kündigung grundsätzlich begründen. Hier kommt es auf den Grad des Verschuldensvorwurfs an. Dafür sind die Umstände des Einzelfalls relevant.

Fall:

Eine Bürokauffrau war unter anderem verantwortlich für die Kontrolle der eingehenden Rechnungen und das Einscannen derselben. Überweisungen durfte sie nicht vornehmen. Den Mitarbeitern war es gestattet, über die Telefonanlage des Arbeitgebers private Anrufe zu tätigen, ohne diese zu bezahlen. Der Anruf bei kostenpflichtigen Sonderrufnummern war weder ausdrücklich genehmigt noch ausdrücklich untersagt.

Zum Nachbesserungsbedarf an Fahrzeugen des Volkswagen-Konzerns

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Zum Nachbesserungsbedarf an Fahrzeugen des Volkswagen-Konzerns
Der Fuhrparkverband fordert Ersatz sämtlicher Aufwendungen, die durch Rückrufaktionen entstehen.

Mannheim, im Dezember 2015. Der Bundesverband Fuhrparkmanagement (BVF) bemängelt die derzeitige Informationspolitik des Volkswagen-Konzerns zu erforderlichen Nachbesserungen an Fahrzeugen (CO2 / NOX) und zu den Prozessen. Hier ist vor allem unklar, wie eine Abwicklung für gewerbliche Kunden erfolgen soll, ohne dass ein Mehraufwand durch Fuhrparkbetreiber zu tragen ist.

Eine Kommunikation gegenüber gewerblichen Kunden ist für den Fuhrparkverband nicht hinreichend erkennbar. Es fehlt die erforderliche Transparenz zu realistischen Abläufen und Szenarien. Das derzeitige Verhalten des Volkswagen-Konzerns lässt Zweifel zu, ob tatsächlich ab Januar eine nachhaltige Verbesserung der technischen Situation erfolgt.

Der Fuhrparkverband fordert im Sinne seiner Mitglieder und aller betroffener Fuhrparks den Ersatz sämtlicher Aufwendungen, die Unternehmen durch Rückrufaktionen entstehen. Die finanziellen Belastungen durch Ausfall der Fahrzeuge dürfen nicht bei den Kunden hängen bleiben.

Zwei starke Partner

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Zwei starke Partner
Wohnbeispiel

Genossenschaften sind Vereinigungen mit dem Ziel der wirtschaftlichen Förderung Ihrer Mitglieder. (http://www.genokap.de/)Im Unterschied zu einer "normalen Firma" ist der Zweck darauf ausgerichtet etwas für die Mitglieder und nicht für die Firma zu tun.

Es gibt mehrere Arten von Genossenschaften.
Die bekanntesten sind sicherlich die Volks- und Raiffeisenbanken.
Aber auch in vielen anderen Branchen schließen sich Menschen oder Unternehmen zusammen und haben eine Genossenschaft gegründet.

Die GenoKap und die Protectum sind sogenannte eigentumsorientierte Wohnungsbaugenossenschaft. Als solche werden wir vom Staat sehr stark gefördert.
Der Unterschied zu einer normalen Wohnungsbaugenossenschaft besteht darin,
dass wir unsere Mitglieder mehr fördern dürfen als andere.

Bundeswehr soll mit Kosmischer Intelligenz und Yogischen Fliegern Frieden schaffen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Bundeswehr soll mit Kosmischer Intelligenz und Yogischen Fliegern Frieden schaffen
Maharishi Mahesh Yogi, Begründer des Globalen Landes des Weltfriedens

Angesichts der aktuellen internationalen Sicherheitslage schlägt die Maharishi Weltfriedens-Stiftung der Bundesverteidigungsministerin Dr. von der Leyen vor, in der Bundeswehr einen Präventationsflügel einzurichten, der auf Kosmische Intelligenz spezialisiert ist und Yogisches Fliegen beherrscht.

Diese Bewusstseins-Technologie neutralisiert Negativität im kollektiven Bewusstsein und wendet die Gefahren von Terror und kriegerischen Konflikten schon im Vorfeld ab, noch bevor sie eintreten und Angst und Schrecken verbreiten können.

UNO

Seiten