Altenpflege

Media4Care ermöglicht bereits 40.000 Senioren den Eintritt in die digitale Welt

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

- Jedes dritte Pflegeheim in Deutschland nutzt das Betreuer-Tablet
- Über eintausend Privatkunden nutzen das Senioren-Tablet
- Siebenhundert von Experten entwickelte Beschäftigungsinhalte für die Generation 60+

Die Digitalisierung der Gesellschaft schreitet unaufhaltsam voran und eröffnet unzählige Möglichkeiten. Gerade im Alter bietet die Digitalisierung viele Chancen für ein gutes Leben, so das BMFSFJ. Dennoch schrecken viele Menschen im höheren Alter vor der Nutzung smarter Geräte zurück und werden dadurch in der Gesellschaft abgehängt. Das Care-Tech Start-up Media4Care stellt seniorengerechte Tablets her, die älteren Menschen den Anschluss ermöglichen.

Wir Sind Altenpflege e.V. begeht ersten Geburtstag mit positiver Zwischenbilanz

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Der gemeinnützige Verein „Wir Sind Altenpflege e.V.“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, die öffentliche Wahrnehmung der in der Altenpflege engagierten Menschen, Unternehmen und Institutionen zu verbessern und unkomplizierte Unterstützung in allen betroffenen Bereichen anzubieten. Der 1. Vorsitzende Armando Sommer blickt auf ein durchaus erfolgreiches erstes Arbeitsjahr zurück.

Köln, 18.02.2016 – Am 18. Februar 2015 trafen sich die Gründungsmitglieder der Initiative „Wir Sind Altenpflege“ in Köln zur Gründungsversammlung. Der feierlichen Eintragung im Vereinsregister, der offiziellen „Geburt“ als gemeinnütziger Verein ging damit eine umfangreiche Vorbereitungsphase voraus. Armando Sommer, Initiator und 1. Vorsitzender des Vereins, beschäftigt sich seit 2013 als Experte für Marketing und Design mit den vielfältigen Herausforderungen der Gesundheits- und Pflege-Branche. Tagtäglich begegneten ihm Problemstellungen, die nur durch Fachbereichs-übergreifenden Einsatz und einer Kommunikation auf Augenhöhe bewältigt werden können.

Weiterhin beobachtete er eine schleichende Verdrängung des Themas „Älterwerden“ und eine Fokussierung auf die vermeintlich „Ewige Jugend“ in der Gesellschaft, obwohl die demografische Kurve genau in die gegenteilige Richtung zeigt. Zu diesem Phänomen kommt noch die zunehmende Privatisierung medizinischer Einrichtungen aller Fakultäten dazu.