Bildung

Satellite Pro E10-S: Dynabook erweitert Portfolio für den Bildungsbereich

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

• Robust, sicher und budgetorientiert: Das handliche 11,6 Zoll große Notebook ist ideal auf die Bedürfnisse von Schülern, Studenten und Lehrern abgestimmt
• Speziell für den Bildungssektor entwickelt: Leichte Administrierbarkeit für IT-Verantwortliche in Schulen und Universitäten

Neuss, 18. März 2021 – Die Dynabook Europe GmbH kündigt heute den Satellite Pro E10-S an. Mit dem neuen 11,6 Zoll (29,5 cm) großen Notebook bringt Dynabook ein Gerät auf den Markt, das sich ideal für den Einsatz im Bildungsbereich eignet. Der Neuzugang ist besonders widerstandsfähig, benutzerfreundlich, leicht zu verwalten und preiswert. Das Gerät wird voraussichtlich in Deutschland ab Mai 2021 zu einem Marktpreis ab 320 Euro (inkl. MwSt.) verfügbar sein.

Datenschützer sagen Nein zu Office 365 - PowerFolder bietet kostenlosen Cloud-Service für Schulen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Deutsche Datenschutzkonferenz im Herbst 2020 zum Schluss gekommen, dass „kein datenschutzgerechter Einsatz von Microsoft Office 365 möglich ist.“ Allerdings waren sich die Datenschützer von Bund und Ländern da nicht ganz einig, das Papier wurde am Ende nur mit einer dünnen Mehrheit beschlossen. Diese Uneinigkeit führt zu einer fehlenden Rechtssicherheit bei Unternehmen, Behörden und öffentlichen Einrichtungen wie Schulen. Letzteren bietet PowerFolder jetzt an, den Cloud-Service samt Online-Editoren für Dokumente kostenlos zu nutzen.

Düsseldorf, 01.02.2021 - Ein Arbeitskreis der Datenschutzkonferenz (DSK) von Bund und Ländern ist - nach einer halbjährigen Untersuchung – im Herbst 2020 zu dem Ergebnis gekommen, dass ein rechtskonformer Einsatz von Microsoft 365 in öffentlichen Institutionen nicht möglich sei. Und auch der EU-Datenschutzbeauftragte Wojciech Wiewiórowski hatte kritisiert, dass da Verantwortlichkeiten nicht nachvollziehbar und Datenabflüsse nicht überprüfbar seien.

Fehlende Rechtssicherheit nach dem DSK-Beschluss

dynabook aktualisiert Produktportfolio: Intel® Core™ Prozessoren der 11. Generation jetzt in fast allen Serien verfügbar

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Satellite Pro L50-J-Serie sowie Tecra A30-J-Serie erhalten Upgrade auf neueste Intel® Prozessortechnologie sowie performantere Arbeitsspeicher

Neuss, 11. Januar 2021 – Die Dynabook Europe GmbH kündigt Updates für einige ihrer Notebook-Modellreihen an. Die Tecra A30-J und der Satellite Pro L50-J, sind zukünftig mit leistungsstarken Intel® Core™ Prozessoren der 11. Generation erhältlich. Beide Reihen richten sich an Business-Anwender, Schüler und Studenten. Die große Auswahl an Konfigurationsmöglichkeiten ermöglicht es, den Bedürfnissen jedes Nutzers flexibel und zielgerichtet zu begegnen.

Für maximale Flexibilität im Business-Alltag

dynabook präsentiert neue Satellite Pro C40-H- und C50-H-Business-Notebooks zum Einstiegspreis

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Satellite Pro C40-H: Neue 14 Zöller für kostenbewusste Business-Nutzer, Schüler und Studenten 
Satellite Pro C50-H: Upgrade der 15 Zoll-Modelle mit besserer Leistung und mehr Funktionalität
Typisch dynabook: Viele Anschlüsse und umfassende Sicherheitsfunktionen

Neuss, 17. November 2020 – Die Dynabook Europe GmbH erweitert ihre preisgünstige Satellite Pro-Serie: Neu im Portfolio sind der Satellite Pro C40-H im 14 Zoll-Format und eine aktualisierte Version des 15 Zoll großen Satellite Pro C50-H mit erweiterten Prozessor-, Display-, Speicher- und Speicheroptionen. Beide Modellreihen zeichnen sich durch ihr attraktives Preis-Leistung-Verhältnis aus und überzeugen mit leistungsstarken Intel® Core™ Prozessoren der 10. Generation, einem erweiterbaren Arbeitsspeicher von bis zu 16 GB* und schnellen SSD-Speicheroptionen bis zu 512 GB. Sowohl der Satellite Pro C40-H als auch der Satellite Pro C50-H sind voraussichtlich ab Ende des Jahres zu einem Preis ab 699 Euro (UVP inkl. MwSt.) in Deutschland erhältlich.

Satellite Pro C40-H: Für Geschäftsleute, Schüler und Studenten

Proindex Capital AG: Wirtschaftswachstum in Paraguay hält an und Pass gewinnt an Bedeutung

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Suhl, 25.04.2019. „In Paraguay erfreut man sich dieser Tage gleich zweier Neuigkeiten. Zum einen verzeichnet Paraguay nach wie vor ein enormes Wirtschaftswachstum. Obwohl Paraguay eine regional schwierige Ausgangssituation hat, verzeichnet das Land ein höheres Wirtschaftswachstum, als die Nachbarn Brasilien und Argentinien“, erklärt Andreas Jelinek von der Proindex Capital AG. Die von Bloomberg veröffentlichte Studie geht sogar davon aus, dass die paraguayische Wirtschaft sogar als am schnellsten wachsende in Südamerika definiert werden kann. Bis Ende 2019 wird mit einem Wachstum von 3,5% gerechnet.

Bloomberg bestätigt auch, dass sich die paraguayische Regierung bemüht, das Wachstum auf 4% und mehr anzuheben. „Der Langzeitplan sieht auch vor, künftig mehr in Infrastruktur und Bildung zu investieren. Auch eine Steuerrevision steht auf der Agenda der Regierung“, so Andreas Jelinek von der Proindex Capital AG weiter.

Paraguays Finanzminister Benigno López kommentierte die Studie folgendermaßen: „Obwohl Paraguay in einer komplizierten Nachbarschaft liegt, sind wir das Land was am meisten Wachstum vorweisen kann. Es ist wichtig hervorzuheben, dass Paraguay im großen Stil von den Nachbarn abhängt und auch einen Großteil der landwirtschaftlichen Erzeugnisse in diese exportiert“.

Bildung von Morgen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Digitalisierung und die Globalisierung verändern sämtliche Bereiche unserer Gesellschaft. Auch das Lernen zählt zu diesen wandelnden Gebieten. Fand man in den Schulen und Unis des Landes bis vor einigen Jahren nur vereinzelt Computer, sind Laptops, Tablets und ähnliche Medien in naher Zukunft – wenn nicht bereits jetzt - nicht mehr aus dem Klassenzimmer wegzudenken.

Dieser Artikel befasst sich mit dem Wandel der Bildung und erklärt u.a., warum dieser notwendig ist. Es wird auf die aktuellen Trends in Schule und Arbeitswelt eingegangen, und es wird erklärt, inwiefern sich die Jugend hinter der Schulbank dank der Digitalisierung der Lernwelt weiterentwickeln kann.

Kleine Umwelt-Experten erobern HVV-Bus

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Erfolgreicher Abschluss der Aktionswochen „Nachhaltige Mobilität in der Kita“

Hamburg, 16. August 2018: Mehr als 200 Kita-Kinder waren am 2. und 8. August 2018 im Wil-helmsburger Inselpark und im Umweltzentrum Gut Karlshöhe dabei, als ein echter HVV-Bus nur für sie Halt machte. Seine Erkundung und die Möglichkeit, einem Busfahrer Löcher in den Bauch zu fragen, waren nur zwei von vielen Angeboten der S.O.F. Save Our Future - Umweltstiftung und der HVV-Schulberatung für Hamburger Kitas im Rahmen der Aktionswochen „Nachhaltige Mobilität in der Kita“.

Für die 216 neugierigen Kinder rollte im Wilhelmsburger Inselpark und auf Gut Karlshöhe der Bus an und öffnete seine Türen. Danach ertönte die Hupe des öfteren, das Stop-Symbol erschien regelmäßig in leuchtendem Rot und alle Kinder durften sich auch einmal auf den Fahrersitz setzen, Fahrkarten kontrollieren und das Lenkrad drehen. Bereitgestellt wurden die Busse inklusive Busfahrer an beiden Tagen von Verkehrsunternehmen des HVV unter Begleitung von Pädagoginnen und Pädagogen der HVV-Schulberatung, die für ein vielfältiges Rahmenprogramm sorgten. Es fanden Gruppenspiele zum Thema Mobilität statt, kindgerechte Demonstrationen von Emissionen und konzentrierte Bastelrunden. Der Busfahrer vor Ort stand Rede und Antwort und berichtete Spannendes rund um den Bus sowie von seiner Arbeit.

Unsere Motivation ist die Spende für einen guten Zweck und die Freude am Sport

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Moers – 06. Juli 2018: Kräftig in die Pedale treten und sportlich laufen, heißt es seit dem 15. Juni wieder für die Mitarbeiter von CAD Schroer. Denn jeder Kilometer, den sie auf ihrem Weg zur Arbeit mit dem Fahrrad zurücklegen oder gemeinsam mit den Kollegen joggen, wird in eine Spende für Jugendliche in Afrika umgewandelt.

„Ich fahre morgen wieder mit dem Fahrrad zur Arbeit.“ oder „Lass uns heute in der Mittagspause wieder Joggen.“ So oder so ähnlich klingt es seit ein paar Wochen aus den Büros von CAD Schroer. Denn das Unternehmen motiviert seine Mitarbeiter zu mehr Bewegung im Alltag und setzt sich damit gleichzeitig für eine gute Sache ein. Jeder geradelte oder gelaufene Kilometer erhöht die Spende, die Kindern und Jugendlichen in Afrika zugutekommt.

Sport und Spende genial kombiniert
Dazu hat das CAD-Software Unternehmen aus Moers eine ganz besondere Sport- und Spendenaktion ins Leben gerufen, die sich nun schon zum 7. Mal jährt. In den vergangenen sieben Jahren wurde für verschiedene Hilfsprojekte gespendet. Dabei ging es immer um Kinder und Jugendliche und darum, ihnen einen besseren Zugang zu Bildung zu ermöglichen. In diesem Jahr spendet CAD Schroer für ein ausgewähltes Hilfsprojekt von World Bicycle Relief.

Agenda 2011-2012: Debatten um Hartz IV Abschaffung – und Grundeinkommen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Obwohl die Arbeitslosigkeit derzeit so niedrig ist, wie seit 1991 nicht mehr, erhielten im Mai 2016 laut Bundesagentur für Arbeit insgesamt 6,91 Millionen Menschen Arbeitslosengeld oder Hartz-IV-Leistungen.

Lehrte, 01.05.2018. Es ist bei der derzeitigen Situation am Arbeitsmarkt für viele nicht einzusehen, dass Menschen, die 25 oder auch 59 Jahre alt sind, zu Hause sitzen und Hartz IV beanspruchen können. Sie übersehen dabei, dass 6,91 Mio. Arbeitssuchende den Arbeitsansprüchen/-Kriterien von Unternehmen nicht gerecht werden. Es wird verdrängt, dass mangelnde Bildung, Aus- und Weiterbildung eine entscheidende Rolle spielen. Übersehen wird gleichzeitig, dass in Deutschland bis 2040 rund 20 Mio. Arbeitsplätze verloren gehen (Arbeit 4.0).

Die Zahl der Arbeitslosengeld-, oder Harz-IV Bezieher, wird gleitend von 27 Mio. Personen auf über 40 Mio. Rentnerinnen und Rentner steigen. Diese Entwicklung wird nicht im Koalitionsvertrag behandelt, oder von Politikern, Ökonomen, Wirtschaftswissenschaftlern, Medien und Experten (weiterhin Experten genannt) kommentiert. Deutschland hat seit 1969 ein Einnahmenproblem. Die Regierungen unter Brandt, Schmidt, Kohl, Schröder und Merkel haben in 48 Jahren rund 2.140 Mrd. Euro mehr ausgegeben, als der Staat eingenommen hat.

Agenda 2011-2012: Debatten um Hartz IV Abschaffung – und Grundeinkommen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Obwohl die Arbeitslosigkeit derzeit so niedrig ist, wie seit 1991 nicht mehr, erhielten im Mai 2016 laut Bundesagentur für Arbeit insgesamt 6,91 Millionen Menschen Arbeitslosengeld oder Hartz-IV-Leistungen.

Lehrte, 01.05.2018. Es ist bei der derzeitigen Situation am Arbeitsmarkt für viele nicht einzusehen, dass Menschen, die 25 oder auch 59 Jahre alt sind, zu Hause sitzen und Hartz IV beanspruchen können. Sie übersehen dabei, dass 6,91 Mio. Arbeitssuchende den Arbeitsansprüchen/-Kriterien von Unternehmen nicht gerecht werden. Es wird verdrängt, dass mangelnde Bildung, Aus- und Weiterbildung eine entscheidende Rolle spielen. Übersehen wird gleichzeitig, dass in Deutschland bis 2040 rund 20 Mio. Arbeitsplätze verloren gehen (Arbeit 4.0).

Die Zahl der Arbeitslosengeld-, oder Harz-IV Bezieher, wird gleitend von 27 Mio. Personen auf über 40 Mio. Rentnerinnen und Rentner steigen. Diese Entwicklung wird nicht im Koalitionsvertrag behandelt, oder von Politikern, Ökonomen, Wirtschaftswissenschaftlern, Medien und Experten (weiterhin Experten genannt) kommentiert. Deutschland hat seit 1969 ein Einnahmenproblem. Die Regierungen unter Brandt, Schmidt, Kohl, Schröder und Merkel haben in 48 Jahren rund 2.140 Mrd. Euro mehr ausgegeben, als der Staat eingenommen hat.

Seiten