Denkmalimmobilien

MCM Investor Management AG: Vorteile von Denkmalimmobilien

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Denkmalimmobilien können viele Steuervorteile mit sich bringen.

Magdeburg, 09.07.2021. Diese Woche machen die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg darauf aufmerksam, wie viele Vorteile Denkmalimmobilien mit sich bringen können. Immobilien, die als Baudenkmal eingestuft sind, befinden sich oft in Sanierungsgebieten oder städtebaulichen Entwicklungsbereichen. „Ein Denkmalobjekt kann sowohl Sinn ergeben, wenn man es vermieten, aber auch, wenn man selbst darin wohnen möchte. Man kann von einer Investition steuerlich durchaus profitieren, wenn man diese im Vorfeld gut plant. Dies gilt vor allem für historisch bedeutsame Gebäude, bei einem ausgewiesenen Sanierungsgebiet oder in städtebaulichen Entwicklungsbereichen. Bei Baudenkmal lohnt es sich beispielsweise sowohl zu vermieten als auch die Nutzung als Eigenheim“, erklärt die MCM Investor Management AG aus Magdeburg.

LEWO Unternehmensgruppe: 2019 – das Jahr des Neubaus

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

In 2019 soll die Zahl der Fertigstellungen auf dem Immobilienmarkt steigen. Doch während der Neubau voran geht, steigen auch die Mieten und Wohnungspreise weiterhin

Leipzig, 10.01.2019. Das Jahr startet die LEWO Unternehmensgruppe mit dem Thema Neubau. „Für das Jahr 2019 hat die Baubranche angekündigt, den Neubau von Immobilien nämlich noch stärker voran zu treiben, als im vergangenen Jahr. Ziel ist es, den steigenden Mieten und Wohnungspreisen entgegen zu wirken“, erklärt Stephan Praus von der LEWO Unternehmensgruppe, die auf dem Gebiet Denkmalimmobilien spezialisiert ist. Der Präsident des Zentralverbands des Deutschen Baugewerbes spricht von 300 000 Wohnungen, die im laufenden Jahr fertiggestellt werden sollen. Zum Vergleich: In 2018 wurden knapp 285 000 Wohnungen fertiggestellt. „Außerdem haben Union und SPD im Koalitionsvertrag beschlossen, bis zum Jahr 2021 circa 1,5 Millionen neue Wohnungen zu schaffen“, so Stephan Praus von der LEWO Unternehmensgruppe weiter. „Verteilt man das auf die verbleibenden Jahre wären das 375 000 Wohnungen jährlich“.