Holzbau

Urbaner Holzbau als Perspektive: Blick auf Norddeutschland

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Hamburger Fachforum setzt mit dem Schwerpunkt „Wohnen im Holz“ am 20. September 2018 neue Impulse im Bauwesen

Hamburg, 11. Juni 2018 – Bis vor wenigen Jahren waren ArchitektInnen, PlanerInnen, Kommunen und Baugemeinschaften die auf Holz als Baustoff setzten, noch Exoten in Hamburg. Mittlerweile lässt sich das nicht mehr behaupten: Der Holzbau in Norddeutschland überzeugt mit seiner Vielfältigkeit in Form und Ausführung. Das Hamburger Fachforum „Wohnen im Holz“ lenkt am 20. September 2018 den Blick auf beispielhafte Wohnungsbauprojekte, beleuchtet die Hintergründe zu den einzelnen Projekten und zeigt die Planungsdetails. Die TeilnehmerInnen erhalten in vier verschiedenen Themenblöcken Informationen über effektive Holzbaustrategien und aktuelle Förderprogramme.

Holzbau in Hamburg – Volldampf mit angezogener Handbremse?

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Veranstaltungsreihe „Hamburger Holzbauforum“ startet am 15. November 2017
Hamburg, 20.10.2017 – Unter dem Titel „Holzbau in Hamburg – Volldampf mit angezogener Handbremse?“ informieren am 15. November 2017 verschiedene Experten über die aktuellen Entwicklungen des Holzbaus in Hamburg. Die Auftaktveranstaltung der Veranstaltungsreihe „Hamburger Holzbauforum“ 2017/18 beschäftigt sich u.a. mit den Änderungen der Hamburgischen Landesbauordnung zu Gunsten des Holzbaus, der Holzbauförderung sowie zukunftsweisenden Projektvorstellungen.

Hamburger Holzbauforum 1:
Holzbau in Hamburg – Volldampf mit angezogener Handbremse?
15. November 2017, 18.30 Uhr – 21.30 Uhr
Freie Akademie der Künste, Klosterwall 23, Hamburg

Anmeldungen: info@zebau.de oder Tel. 040-380 384-0
Weitere Informationen auf: www.zebau.de

In Hamburg ist es zukünftig unkomplizierter, sechs oder sieben Stockwerke mit Holz zu bauen. Am 13. Juni 2017 gab der Hamburger Senat die geplanten Änderungen der Hamburgischen Bauordnung (HBauO) bekannt. Das bedeutet für Fachleute mehr Spielraum bei der Planung, aber auch, sich mit der Gesetzesnovelle und dem Holzbau vertraut zu machen.