Immobilienexperten

MCM Investor Management AG: Immobilien könnten nach der Pandemie noch teurer werden

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

So wie es aussieht, dürften Immobilien nach Ende der Corona-Pandemie noch teurer werden – die MCM Investor Management AG erklärt, warum.

Magdeburg, 24.09.2021. „Obwohl die Corona-Pandemie viele Wirtschaftszweige in Mitleidenschaft gezogen hat, blieb der deutsche Immobilienmarkt größtenteils unbeschädigt. Im Gegenteil: Häuser und Wohnungen haben sich teilweise seit Beginn der Pandemie sogar verteuert“, erklären die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg und beziehen sich dabei auf Daten des Hamburger Gewos- Institut. Dieses erwartet sogar noch extremere Preissteigerungen und registrierte zuletzt die „stärksten Preiszuwächse seit Beginn der Aufzeichnungen“.

Zwar konnte die Pandemie dem deutsche Immobilienmarkt wenig schaden, doch nun sollen die Preise wohl rasant steigen. So geht das Gewos-Institut davon aus, dass der Immobilien-Gesamtumsatz im laufenden Jahr 2021 um 6,3 Prozent auf 311,1 Milliarden Euro steigen wird. Im vergangenen Jahr 2020 betrug der Umsatz rund 293 Milliarden Euro. Treiber dieser schnellen Entwicklung sind laut Gewo-Institut vor allem Wohnimmobilien. Allein das Volumen von Wohnimmobilien ist um 7,5 Prozent auf 237,7 Milliarden Euro gestiegen. Unterdessen soll die Zahl der Transaktionen um 1,4 Prozent steigen.

MCM Investor Management AG: Immobilienboom global spürbar

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Nicht nur in Deutschland erleben wir seit fast einem Jahrzehnt einen enormen Immobilienboom, sondern auch global. Günstige Kredite und der Wunsch nach einem Eigenheim verstärken den Boom.

Magdeburg, 16.09.2021. „Günstige Kredite und der Wunsch nach einer eigenen Immobilie haben weltweit Menschen dazu veranlasst, sich ein Eigenheim anzuschaffen. Gleichzeitig befeuerte die Corona-Pandemie den Wunsch, aus der Stadt wegzuziehen und das Leben im Homeoffice aufs Land zu verlagern“, erklärt die MCM Investor Management AG aus Magdeburg. Ein ähnlicher Trend war weltweit zu beobachten: Beispielsweise in den USA. Hierzu zählt Washington, DC , welches einer der teuersten Immobilienstandorte der USA ist. Hier bieten potenzielle Käuferinnen und Käufer sogar teilweise bis zu 50 Prozent mehr als den ursprünglich geforderten Kaufpreis – die Nachfrage ist hoch, das Angebot wird knapper.

MCM Investor Management AG: Eigenkapital für den Immobilienkauf

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

So viele Eigenkapital müssen Käuferinnen und Käufer vorweisen, um eine Immobilie zu erwerben.

Magdeburg, 03.09.2021. „Der Traum von Eigenheim kann sehr kostspielig sein. Man muss sich unter Umständen nicht nur auf eine lange Suche, sondern auch auf horrende Preise einstellen. Man kann sich zwar schon günstig Geld von einer Bank leihen, aber man muss unbedingt wissen, dass es unüblich ist, dass Kreditinstitute die komplette Finanzierung übernehmen. Eine Finanzierung ohne Eigenkapital ist zwar grundsätzlich möglich, aber es ist mit einem hohen Risiko verbunden. Denn das bedeutet, dass ein Immobiliendarlehen unter schlechteren Bedingungen abbezahlt wird. Eigenkapital kann in verschiedenen Formen wie Geld auf dem Sparkonto, Fonds oder anderen Geldanlagen auftreten“, erklärt die MCM Investor Management AG aus Magdeburg.

MCM Investor Management AG: Neubau wird beliebter als Altbau

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Wie Wohnungskäuferinnen und Käufer ihre Vorlieben ändern – von Altbau zu Neubau.

Magdeburg, 26.08.2021. „Viele Menschen mögen Altbauten. So waren diese auch schon immer bei Investorinnen und Investoren sehr beliebt. Doch mittlerweile gibt es einen Wandel: Neubauten werden aus verschiedenen Gründen immer beliebter. Interessant ist, dass man heutzutage beim Kauf von Immobilieneigentum eher eine Tendenz hat, sich für ein Neubauobjekt zu entscheiden. Denn wer schon so viel Geld für eine Immobilie ausgibt, möchte tendenziell eine Immobilie haben, die nicht nur Wohnen, sondern auch Arbeiten im Homeoffice und Freizeit miteinander verbinden“, erklären die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg. „Dies gilt für allem für jüngere Immobiliensuchende, die urbane, städtische Lagen suchen. Seit Beginn der Corona-Pandemie wurden diese Bedürfnisse noch verstärkt. Diese Bedürfnisse können Neubauten auf jeden Fall schneller erfüllen. Die Nachfrage nach einem Eigenheim ist ungebrochen hoch und seit der Pandemie sogar gestiegen“, fügt die MCM Investor hinzu.

MCM Investor Management AG: Zahl der Zwangsversteigerungen könnte wieder steigen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Obwohl die Zahl der Zwangsversteigerungen auf dem Immobilienmarkt in den vergangenen Jahren gesunken ist, scheint sie nun wieder zu steigen. Die MCM Investor klärt auf.

Magdeburg, 19.08.2021. „In den vergangenen Jahren war die Zahl der Zwangsversteigerungen von Immobilien und Grundstücken deutlich gesunken. Darüber wurde auch immer wieder berichtet. Doch nun scheint es, als würde die Zahl langsam wieder steigen. Das zeigen Ergebnisse des Unternehmens Argetra“, erklären die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg. Das Unternehmen ist unter anderem dafür zuständig, Termine von Zwangsversteigerungen zu veröffentlichen. Nun könnte es sein, dass die Zahl der Privatinsolvenzen ansteigen wird. Obwohl die Fallzahlen der Privatinsolvenzen stetig sinken, stiegen sie im Jahr 2021 wieder an. „Das dürfte auch mit der erschwerten wirtschaftlichen Lage vieler Menschen zusammenhängen, welche die Corona-Pandemie mit sich gebracht hat. Laut Argetra sei im Jahr 2021 mit 110.000 Privatinsolvenzen zu rechnen. Damit würde sich die Zahl im Vergleich zum Vorjahr verdoppeln. Außerdem sind manche Betroffene auch Immobilieneigentümerinnen und Eigentümer“, fügt die MCM Investor Management AG hinzu.

MCM Investor Management AG: Neue Studie zum Thema Immobilienkauf erschienen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Ein Immobilienkauf muss gut durchdacht sein. Eine aktuelle Studie zeigt, wie Menschen ihre Entscheidungen treffen.

Magdeburg, 10.08.2021. „Beim Immobilienkauf geht es um viel Geld. Daher sollte man sich im Vorfeld gut überlegen, wann und wo man die Immobilie kauft. Außerdem stellt sich die Frage, ob man ein Haus baut oder eine Bestandsimmobilie, eventuell auch eine Wohnung, kauft. In einer aktuellen Studie heißt es, diese Dinge würden immer noch überwiegend Männer entscheiden“, erklären die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg und beziehen sich auf eine deutschlandweite Umfrage des Finanzdienstleisters Dr. Klein, welche unter Immobilieneigentümern durchgeführt wurde. Demnach ergreifen Männer wohl häufiger die Initiative in Sachen Eigenheim und bringen mehr Eigenkapital in den Finanzierungspool. Das hat natürlich, aber unterschiedliche Gründe, die weit über Risikobereitschaft hinaus gehen.

MCM Investor Management AG: Pandemiebedingte Landflucht

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Seit Beginn der Corona-Pandemie konnte man in Deutschland eine Art Landflucht beobachten. Wie sich das auf den Immobilienmarkt auswirkt, weiß die MCM Investor Management AG.

Magdeburg, 04.08.2021. „Im Jahr 2020 zogen mehr Menschen in geringer besiedelte Gebiete. Zuvor war es eigentlich Normalität auf dem deutschen Immobilienmarkt, dass Menschen eher vom ländlichen Raum in die dichter besiedelten Stadtlagen ziehen. Pandemiebedingt hat sicher hier vieles geändert, vor allem die Präferenzen der Menschen“, wissen die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg. Wie eine aktuelle Grafik von Block-Builders.de zeigt, entwickelt sich derzeit auch ein neuer Trend bei Wohnflächen: So lag der Pro-Kopf-Durchschnitt 1995 noch bei 36 Quadratmeter, Ende 2020 waren es 47 Quadratmeter.

Im vergangenen Jahr handelte es sich bei 12,3 Prozent der Umzüge innerhalb Deutschlands um jene in geringer besiedelte Gegenden. Unterdessen entschieden sich 10,4 Prozent für eine dichter besiedelten Wohnort. „Der Domizilwechsel hängt vor allem damit zusammen, dass sich immer mehr Menschen einen Wohnort im Grünen wünschen. Diese Alternative hat sich vor allem seit Beginn der Pandemie für viele Leute aufgetan, die eventuell in beengten Wohnverhältnissen mit wenig Zugang zu Grünflächen wohnen“, fügt die MCM Investor mit hinzu.

MCM Investor Management AG: Wie Immobilien vor Inflation schützen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Immobilien gelten als sichere Wertanlage, der teilweise sogar Inflation nicht schaden kann. Das hat auch die Corona-Pandemie bewiesen.

Magdeburg, 29.07.2021. „Viele Menschen stellen sich die Frage, ob Wohnimmobilien jemanden vor einer Inflation schützen können. Diese Frage tauchte aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie immer wieder auf“, erklärt die MCM Investor Management AG aus Magdeburg. Derzeit hat die Europäische Zentralbank (EZB) ihr Inflationsziel gelockert, von „unter, aber nahe zwei Prozent“ auf mittelfristige zwei Prozent. Das ist das erste Mal seit Gründung der EZB. Finanzexpertinnen und Experten erwarten für das Jahr 2021 tatsächlich eine Inflation von mehr als zwei Prozent. „Natürlich könnte dies auch nur vorübergehend der Fall sein. Ein temporärer Effekt nach so einer langen Pandemie und wirtschaftlichem Ausnahmezustand ist relativ normal. Natürlich sind die Kapitalanlagemärkte nicht unbeschadet aus der Pandemie hervorgegangen. Der Wohnimmobilienmarkt schien aber relativ unbetroffen“, fügt die MCM Investor Management AG hinzu.

MCM Investor Management AG über falsche Immobilienanzeigen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Auf der Suche nach einer neuen Immobilie findet man leider oft falsche Immobilienanzeigen. Die MCM Investor Management AG gibt Tipps, wie man diese erkennen kann.

Magdeburg, 22.07.2021. „Wer nach einer Wohnung oder einem Haus sucht, sucht meistens auch im Internet. Mittlerweile gibt es viele verschiedenen Immobilienportale, auf denen man fündig werden kann. Doch Vorsicht: Nicht immer sind alle Online-Inserate seriös. Betrüger versuchen, Wohnungssuchenden Geld aus der Tasche zu locken oder ihre Daten zu sammeln“, erklärt die MCM Investor Management AG aus Magdeburg. „Es gibt einige Warnsignale, auf die man achten sollte: Sieht man eine Traumimmobilie zu einem überdurchschnittlich niedrigen Preis, sollte man skeptisch sein. Die Finger sollte man definitiv von Immobilien lassen, bei denen der angebliche Eigentümer noch vor der Besichtigung um Geld per Vorkasse bittet. Diese Maschen ähneln sich. Oft sagen die Eigentümer, sie seien gerade im Ausland und jemand anderes würde sich um die Besichtigung kümmern. Trotzdem verlangen sie oft eine Kaution, man solle Geld überweisen und dann den Wohnungsschlüssel bekommen. Das ist sehr unseriös und endet meist in einem Geldverlust“; fügt die MCM Investor Management AG aus Magdeburg hinzu.

MCM Investor Management AG: Immobilienpreise steigen deutschlandweit

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Steigende Immobilienpreise kann man in ganz Deutschland beobachten. Nun stellen sich viele Menschen die Frage, ob man lieber eine Immobilie kaufen oder mieten sollte.

Magdeburg, 15.07.2021. „Viele Menschen stellen sich die Frage, ob sie eine Immobilie lieber kaufen oder mieten sollten. Man sollte auf jeden Fall auf das Kaufpreis-Miete-Verhältnis achten. Eine Faustregel besagt, dass wenn der Kaufpreis das 25-fache der Jahresmiete übersteigt, die Immobilie fast zu teuer sein dürfte“, erklärt die MCM Investor Management AG aus Magdeburg. Zahlen Personen mehr als 30 Jahresmieten, kommen Mieterinnen und Mieter bereits günstiger bei weg. „Auch die Corona-Pandemie hat die Immobilienpreise hierzulande keineswegs gebremst“, fügt die MCM Investor hinzu und bezieht sich dabei auf Daten des vdpResearch, welches Daten für die Stiftung Warentest erhoben hat. Demnach stiegen die Immobilienpreise im Jahr 2020 um 7,4 Prozent. Vielerorts lagen die Durchschnittspreise für Häusern und Eigentumswohnungen bei 3500 Euro pro Quadratmeter.

Seiten