IT-Sicherheit

IT-Security Analytics Fachtagung 2016 von canacoon und mayato

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Berlin, 20. Juni 2016 — Die Anforderungen an die moderne Unternehmens-IT steigen sowohl mit dem Business als auch mit den sich stetig verändernden Wegen und Methoden externer Angreifer. Häufig führen Abwehrmechanismen zu Widersprüchen in der IT-Sicherheitsarchitektur und zu massiven Kompromissen, die es zu lösen gilt. Da es keine durchgängig sichere IT gibt, liegt das Hauptaugenmerk auf der Erhöhung der Sicherheit durch Minimierung von Risiken wie etwa Datendiebstahl oder Systemausfällen durch Überlastungssituationen. Die canacoon GmbH als Beratungshaus im Bereich Datenschutz und Sicherheit veranstaltet gemeinsam mit dem BI-Analysten- und Beraterhaus mayato am 27. Oktober 2016 in der Zeit von 09.00 bis 16.30 Uhr in der Villa Rothschild Kempinski, Falkenstein/ Taunus, eine IT-Security Analytics Fachtagung. Adressiert werden IT-Leiter, IT-Sicherheitsbeauftragte, IT-Innovationsmanager, IT-Controller sowie Fach- und Führungskräfte im IT-Management und Datenschutzbeauftragte. Im Fokus stehen Konzepte, die die operationale IT bereichs- und technologieübergreifend kosteneffizient, transparent und nachvollziehbar machen – inklusive Möglichkeiten, Ausfälle voraussagen und Abhängigkeiten und Verantwortlichkeiten erkennen zu können. Teilnehmern werden Vorträge zu den Themen „Operational Intelligence“, „Eine effektive und nachhaltig aufgestellte IT-Infrastruktur“ und „Big Data Security Intelligence“ mit fachlichem Austausch geboten.

ISiCO Datenschutz klärt über biometrische Systeme im Unternehmenseinsatz auf

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Vortrag auf dem DuD 2016 Datenschutz und Datensicherheit

Die ISiCO Datenschutz GmbH, Spezialist für IT-Sicherheit, Datenschutzfragen und - Compliance, ist offizieller Kooperationspartner der 18. Jahreskonferenz des DuD 2016. IT-Rechtsexpertin Kathrin Schürmann wird über die Anwendungsbereiche und Herausforderungen für Unternehmen beim Einsatz biometrischer Verfahren aufklären und aufzeigen, was bei ihrer Einführung beachtet werden muss.

Biometrische Verfahren gehören zu den wichtigsten automatisierbaren Authentifi-kationsmethoden beim Zugang zu Rechnern, Systemen oder Gebäuden. Dennoch werden sie in Unternehmen nur sehr zurückhaltend eingesetzt, obwohl der Einsatz des richtigen biometrischen Verfahrens für bestimmte Anforderungen eine sichere und effiziente Lösung darstellen kann. Aus Sicht des Datenschutzes spielt der Schutz der biometrischen Referenzdaten eine wichtige Rolle, nicht zuletzt um auch die eigenen Mitarbeiter vom Einsatz des Systems zu überzeugen.

• Welche biometrischen Verfahren gibt es und welche Verfahren eignen sich für welche Anwendungen?
• Welche Daten werden gespeichert?
• Was ist aus Sicht des Datenschutzes zu beachten?
• Welche Anforderungen bestehen an die Systeme und die Speicherung biometrischer Daten?
• Was müssen Unternehmen bei der Einführung biometrischer Systeme beachten?

Vortrag, 14. Juni um 15:00 Uhr, Leonardo Royal Berlin Hotel

Seiten