Martin Rietsch

suchtLOS-Projektwoche mit 2schneidig an Gemeinschaftsschule

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Eine besondere Projektwoche erlebten Schüler der neunten und zehnten Jahrgänge einer Gemeinschaftsschule in der vergangenen Woche. Martin Rietsch alias Sänger und Rapper „2schneidig“ war zu Gast in Mecklenburg-Vorpommern, um gemeinsam mit den ca. 70 Jugendlichen interaktive Projekttage gegen Sucht, Drogen und Gewalt zu gestalten. Unter dem Motto „suchtLOS“ arbeitete 2schneidig intensiv mit den Schülern rund um Themen wie Gruppenzwang, Selbstbewusstsein und Gefahren von Rauschmittelkonsum.

2schneidig, der auch ausgebildeter Suchtpräventionsberater ist, begegnete den Jugendlichen authentisch du auf Augenhöhe. Er sprach ihre Lebenswelten geschickt an, sodass sich die Schüler reflektiert mit präventiven Inhalten auseinandersetzten. 2schneidig bindet Schüler aktiv in die Gestaltung seiner Projekte mit ein. So kamen auch in der vergangenen Woche Schülerbeiträge nicht zu kurz. Mit kreativen Mitteln der HipHop-Kultur setzten sich die Schüler mit den „suchtLOS“-Inhalten auseinander. Unter kompetenter Anleitung des Künstlers verfassten die Jugendlichen eigene Raps gegen Sucht und Drogen und studierten eine Tanzperformance ein.

2schneidig-Konzert beim Alfelder Weltkulturmarkt entfällt

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Nicht stattfinden kann am Samstagabend das OpenAir-Konzert von Martin Rietsch alias 2schneidig auf der Hauptbühne des Weltkulturmarktes auf dem Alfelder Marktplatz. Die enormen Regenfälle haben in den vergangenen Tagen das Land gezeichnet. Besonders stark betroffen von dem Unwetter ist auch das südliche Niedersachsen. Besorgniserregend stiegen die Wasserpegel in den vergangenen Tagen unaufhaltsam. Am Donnerstagvormittag stand dann auch für die Veranstalter des 2. Weltkulturmarktes in der historischen Altstadt von Alfeld an der Leine fest: Das anstehende Veranstaltungswochenende wird vorerst abgesagt.

Als „selbstverständlich nicht angemessen, auf dem Marktplatz zu feiern, während ringsherum in der Stadt und der Region so viele Menschen angesichts der katastrophalen Wassermengen um ihr Hab und Gut kämpfen“ begründen die Weltkulturmarktveranstalter ihre Entscheidung in der offiziellen Erklärung. Auch sei es Polizei und Feuerwehr, dem DRK, Rettungskräften und Freiwilligen aufgrund der aktuellen Belastung ihrer Einsatzkraft zugunsten der Hochwasserschadensbegrenzung nicht zumutbar, diese Wochenendveranstaltung zusätzlich mit ihrer Präsenz zu unterstützen.

Absage des 2. Alfelder Weltkulturmarktes im Juli: keine Sonderausstellung „Sei eine Stimme“

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Sprichwörtlich ins Wasser gefallen: Aufgrund des außergewöhnlichen Hochwassers in der Leineregion haben die Veranstalter des 2. Alfelder Weltkulturmarktes heute kurzfristig das gesamte Veranstaltungswochenende abgesagt. Somit wird auch die Ausstellung „Sei eine Stimme“ am 29. und 30.07.2017 nicht gezeigt werden können. Die entsprechende prominente Talkrunde am Sonntag kann nun Rahmen leider ebenfalls nicht stattfinden.

Als „selbstverständlich nicht angemessen, auf dem Marktplatz zu feiern, während ringsherum in der Stadt und der Region so viele Menschen angesichts der katastrophalen Wassermengen um ihr Hab und Gut kämpfen“ begründen die Weltkulturmarktveranstalter ihre Entscheidung in der offiziellen Erklärung. Auch sei es Polizei und Feuerwehr, dem DRK, Rettungskräften und Freiwilligen aufgrund der aktuellen Belastung ihrer Einsatzkraft zugunsten der Hochwasserschadensbegrenzung nicht zumutbar, diese Wochenendveranstaltung zusätzlich mit ihrer Präsenz zu unterstützen.

Für das letzte Juliwochenende hatte der 2. Weltkulturmarkt mit zahlreichen Attraktionen in den historischen Stadtkern von Alfeld (Leine) geladen, wo sich vom 28. bis 30. Juli 2017 Kunst und Handwerk mit einem vielfältigen Rahmenprogramm präsentieren sollten. Als besonderes Highlight hatte der Weltkulturmarkt auch in diesem Jahr wieder die Foto-Wanderausstellung gegen Rechtsextremismus „Sei eine Stimme“ angekündigt.

Bodensee: Gastvortrag mit 2schneidig über Rassismus in Deutschland

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Von der Ostsee zum Bodensee: Martin Rietsch alias Sänger und Rapper 2schneidig ist in ganz Deutschland mit Aufklärungs- und Präventionsprojekten unterwegs, um ein Zeichen gegen Rassismus in Deutschland zu setzen. Nachdem er in der vergangenen Woche Schulprojekttage gegen Rassismus, Vorurteile und Diskriminierung für eine gesamte Regionale Schule auf der Ostseeinsel Rügen gestaltet hat, war er am Montag zu Gast im Landkreis Ravensburg in der baden-württembergischen Region Bodensee-Oberschwalben. Kein Weg zu weit, um Werte wie Respekt, Achtung und Menschlichkeit in unserer Gesellschaft zu fördern. Vor insgesamt 300 Gymnasiasten aus den Jahrgängen fünf bis acht referierte Martin Rietsch alias 2schneidig mit zwei Vorträgen.

Die Schüler zeigten sich begeistert von dem außergewöhnlichen Besuch und waren vor allem von 2schneidigs Offenheit beeindruckt. Lebensnah und auf Augenhöhe seines jungen Publikums spricht 2schneidig die Lebenswelten der Schüler an. Als Deutscher mit nigerianischen Wurzeln hat er selbst Erfahrungen mit Rassismus machen müssen. Heute steht er als Vorbild vor Kindern und Jugendlichen, der ihnen Vertrauen entgegenbringt und Erfahrungen teilt. 2schneidig vermittelt in seinen Projekten Werte wie Respekt, Achtung und Menschlichkeit. Mit seiner Authentizität erhält er schnell Zugang zu den Schülern.

2schneidig mit Antirassismusprojekten auf Ostseeinsel Rügen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

In der nächsten Woche ist Martin Rietsch alias Sänger und Rapper 2schneidig wiederholt zu Gast auf an einer Regionalen Schule auf der Ostseeinsel Rügen. An zwei Tagen wird er mit der gesamten Schülerschaft aus den Jahrgängen fünf bis neun interaktive Projekttage gestalten, bevor es dann auch für die Mecklenburg-Vorpommerschen Schüler in die Sommerferien geht.

Am Montag, 17.07. und Dienstag, 18.07.2017 können sich die Schüler also auf einen ganz besonderen Gast freuen, der mit ihnen zu den Themen Rassismus, Diskriminierung und Vorurteile arbeiten wird. Das Besondere ist, dass 2schneidig selbst mit nigerianischen Wurzeln in Deutschland aufgewachsen ist und seit seiner Kindheit immer wieder rassistische Erlebnisse hat. Anschaulich und lebensnah teilt der sympathische Künstler eigene Erfahrungen und eröffnet somit für viele ganz neue Perspektiven.

2schneidig live beim Summer Festival am Weserufer

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Zum ersten Augustwochenende ist Martin Rietsch alias 2schneidig am Samstag, 5.08.2017, ab 16:45 Uhr live on Stage mit einer OpenAir-Performance am Rintelner Weserufer. Der Sänger und Rapper ist neben einigen weiteren namhaften Acts Gast beim Summer Festival des Bodega Beach Clubs in der historischen Kleinstadt im Weserbergland.

So sorgen bereits am Freitag Acts wie Songwriter und Produzent Mousse T oder der ebenfalls international erfolgreiche Chart-Produzent D.O.N.S. für Partystimmung der Extraklasse. Bevor es am Samstag musikalisch weitergeht, lädt der Beach Club auch in diesem Jahr zur beliebten Badeinsel-Regatta. Unter dem Motto „Helden der Stadt“ kämpfen sich 50 Zweierteams ab 16 Uhr auf der Weser zum Ziel: den Bodega Beach Club. Die Anstrengung hat sich dann neben dem Spaßfaktor gelohnt, denn das Ganze findet zugunsten sozialer Projekte statt.

Den Start des anschließenden musikalischen Programms macht dann Musiker 2schneidig, der mit seinen herausragenden Live-Qualitäten nationales und internationales Publikum begeistert. Der Sänger und Rapper mit nigerianischen Wurzeln vereint Musikstile wie Pop, Soul, Funk, R’nB und HipHop und überzeugt durch tiefsinnige Texte über bewegende Fragen des Lebens. In diesem Jahr tourte er bereits mehrfach in Rom und war mit Live-Shows in Nizza und in der Karibik.

Schulfest „MITEINANDER“ im Ruhrgebiet mit Künstler 2schneidig

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Miteinander – und nicht aneinander vorbei oder gar gegeneinander. Unter diesem Motto hat sich die gymnasiale Schülervertretung einer „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ in der Region Dortmund zum Abschluss des Schuljahres 2016/17 etwas ganz Besonderes überlegt. Am Donnerstag, 22. Juni 2017, wird es einen Projekttag inklusive Schulfest geben. Zwischen 15:00 Uhr und 18:30 Uhr finden auf dem gesamten Schulgelände zahlreiche Aktionen zum Mitmachen und Ausprobieren rund um das Thema „Miteinander“ statt: miteinander lernen, spielen, reden, essen und trinken.

Es geht um soziale Verantwortung und um Horizonterweiterung in der Begegnung mit Fremdem. Als besonderes Highlight erwarten die Schüler den in diesem Bereich seit Jahren aktiven Künstler Martin Rietsch alias Sänger und Rapper 2schneidig, der auch selbst mehrfacher Schulpate von „Schulen ohne Rassismus“ in Deutschland ist. Der sympathische Künstler mit nigerianischen Wurzeln engagiert sich seit Beginn seiner musikalischen Karriere gegen Rassismus, Ausgrenzung und Mobbing, aber auch mit Präventionsprojekten gegen Sucht, Drogen und Gewalt. Eine interessante Persönlichkeit mit vielen Facetten.

Am Donnerstag wird Martin Rietsch alias 2schneidig in die Metropolregion Rhein-Ruhr kommen, um im Rahmen des Schulfestes drei interaktive Workshops für verschiedene Jahrgangsstufen der Mittelstufe zu gestalten. Mit jeweils ca. 120 Schülern durchlaufen die Jahrgänge 7, 8 und 9 das Workshopangebot von 2schneidig.

2schneidig@school: Suchtprävention im Leinebergland

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Zum Start in die letzte Schulwoche vor den niedersächsischen Sommerferien war Martin Rietsch alias Sänger und Rapper 2schneidig heute mit einem Suchpräventionsprojekttag zu Gast an einer KGS im Leinebergland. Mit rund 60 Schülern aus den Jahrgängen fünf bis neun wird er auch am morgigen Dienstag einen weiteren Projekttag gestalten und gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen eine Abschlusspräsentation erarbeiten. Am Nachmittag werden die Workshopteilnehmer Ergebnisse ihrer Projektzeit mit 2schneidig auf einem großen Schulfest vor Publikum präsentieren.

Suchtprävention mal anders: Martin Rietsch alias 2schneidig, der auch ausgebildeter Suchtpräventionsberater ist, versteht es, präventive Inhalte kompetent und interaktiv zu vermitteln und dabei das Ganze auch noch mit viel Spaß zu verbinden. Mit klarer Botschaft gegen jegliche Form von Sucht, jedoch ohne erhobenen Zeigefinger, spricht 2schneidig die Lebenswelten der Kinder und Jugendlichen auf Augenhöhe an. Durch seine Authentizität, Spontanität und jahrelange Erfahrung in der Präventionsarbeit mit Schülern öffnet er auch schwer zugängliche Workshopteilnehmer. Lehrer und Schulsozialarbeiter zeigen sich häufig beeindruckt von 2schneidigs Situationspräsenz und seinem ansprechenden Umgang mit den Schülern.

Band-Workshop: HipHop-Wochenende mit 2schneidig

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Zum Abschluss des Schuljahres bot Martin Rietsch alias 2schneidig ein intensives HipHop-Wochenende für Schüler im Weserbergland an. Von Freitag, 16.06., bis Sonntag, 18.06.2017 führte 2schneidig die jungen Teilnehmer in HipHop-History, Songwriting und Tanzelemente ein. Das gemeinsam erarbeitete Ergebnis präsentierten die Kinder und Jugendlichen abschließend am Sonntag mit einem Konzert für Eltern und Freunde mit Live-Schüler-Band.

Gebündelte Talente: Ob mit Instrumenten, Bewegung oder kreativen Textzeilen – das Band- und HipHop-Wochenende bot für jeden mit Freude an Musik etwas, um sich mit persönlichen Stärken einzubringen. Ein gemeinsames Ergebnis auf der Bühne vor Publikum zu präsentieren, war für die Kinder und Jugendlichen ein Highlight, das sie auch in ihrem persönlichen Selbstbewusstsein.

Viel Erfahrung in der Arbeit mit Schülern und der Talentförderung hat Martin Rietsch alias 2schneidig bereits über Jahre sammeln können. Der sympathische Künstler mit nigerianischen Wurzeln ist abseits der Bühne seit Beginn seiner musikalischen Karriere unterwegs an Schulen in ganz Deutschland, um Projekte mit Schülern aller Jahrgangsstufen zu gestalten. Einzelne Workshops, Seminare oder auch ganze Projektwochen zu Themen wie Suchtprävention, Gewaltprävention, Antirassismus und Antimobbing bietet er in individuellen Formaten an.

Suchtpräventionsprojekt mit 2schneidig in Darmstadt

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Morgen heißt es wieder „2schneidig@school“: Am Mittwoch, 14. Juni 2017, ist Martin Rietsch alias Sänger und Rapper 2schneidig unterwegs im hessischen Rhein-Main-Gebiet. Mit ca. 150 Schülern des zehnten Jahrgangs eines Darmstädter Gymnasiums wird der sympathische Musiker einen informativen und interaktiven Projekttag gegen Sucht und Drogen gestalten.

Als ausgebildeter Suchtpräventionsberater versteht es 2schneidig, kompetent und anschaulich über Gefahren und Folgen von Rauschmittelkonsum und Suchtmitteln aufzuklären. Ohne erhobenen Zeigefinger, aber doch mit klarer Botschaft gegen jegliche Form von Sucht spricht er die Schüler auf Augenhöhe in ihren jungen Lebenswelten an. Durch seine Authentizität und Spontanität gelingt es 2schneidig schnell, Kinder und Jugendliche auch für präventive Themen zu öffnen und die Inhalte seiner Workshops mit viel Spaß zu verbinden. Häufig kombiniert der Musiker seine Projektthemen mit interaktiven Elementen der HipHop-Kultur, wie beispielsweise Breakdance, Beatboxing oder HipHop. So wird der Projekttag zu einem klassenübergreifenden Gemeinschaftserlebnis, der die Gruppendynamik fördert und bei dem die Kinder und Jugendlichen schnell Erfolgserlebnisse haben.

Seiten