nuremberg

Open Source Monitoring Conference 2017 – Letzte Tickets erhältlich

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Vom 21.-23. November 2017 findet in Nürnberg die weltweit führende Veranstaltung auf dem Gebiet Open Source Monitoring Solutions statt. Restkarten sind so lange der Vorrat reicht über die offizielle Konferenzwebseite unter www.osmc.de erhältlich.

Nürnberg den, 02.11.2017

Die Open Source Monitoring Conference (OSMC) richtet sich an Administratoren, Entwickler und Entscheider aus dem OS Umfeld, die Ihr Wissen erweitern und sich über neueste Software-Entwicklungen informieren wollen. Das breit aufgestellte Konferenzprogramm bietet sowohl Einsteigern, als auch langjährigen Branchenkenner die Option, sich aktiv mit Themen bezüglich Open Source Monitoring auseinander zu setzen. Die letzten Tickets können auf www.osmc.de erworben werden.

Am ersten Konferenztag besteht die Möglichkeit an einem von vier Workshops „Elastic Stack – Modern Logfile Management“, „Icinga 2 – Distributed Monitoring“, „Timeseries & Analysis with Graphite and Grafana“ und „Ansible – Configuration Management“ teilzunehmen.

Open Source Monitoring Conference 2017 – Das Programm steht

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Open Source Monitoring Conference ist die weltweit führende Veranstaltung auf dem Gebiet Open Source Monitoring Lösungen und findet vom 21.-24. November in Nürnberg statt. Der Veranstalter und Open Source Spezialist NETWAYS gibt nun das Programm für die erfolgreiche Fachkonferenz bekannt.

Nürnberg den, 22.08.2017

Der Themenfokus für die zweisprachige Konferenz liegt in diesem Jahr auf den Bereichen User Stories, Technologies und Projects. Insbesondere gibt es Vorträge mit großem Praxisbezug, Einblicke in erfolgreiche Open Source Projekte, Case Studies sowie Fachbeiträge zu neuen Entwicklungen und Perspektiven im Bereich Open Source Monitoring. Mit dabei sind in diesem Jahr unter anderem Open Source Experten Alba Ferri Fitó von Vodafone, Caleb Hailey von Sensu sowie Kris Buytaert von Inuits.

Den Auftakt der Konferenz bilden traditionsgemäß vier Intensiv-Workshops zu den Themen „Elastic Stack – Modern Logfile Management“, „Icinga 2 – Distributed Monitoring“, „Timeseries & Analysis with Graphite and Grafana“ und „Ansible – Configuration Management“.