Retail

Zetes lädt zur Retail Innovation Conference im KölnSky

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Hamburg, 23. August 2017 – Der Kunde von heute ist anspruchsvoller denn je: Wartezeiten oder schlechter Service werden von ihm weder beim Online-Shopping und schon garnicht beim Einkauf in der Filiale akzeptiert. Ansonsten kauft er woanders. Können Händler ihren Kunden im Store das Einkaufserlebnis bieten, das alle Erwartungen erfüllt? Welche Voraussetzungen müssen hierfür geschaffen werden und welche Technologien stehen ihnen zur Verfügung? Antworten auf diese und andere Fragen liefert die Retail Innovation Conference vom Supply Chain Technologieunternehmen Zetes am Dienstag, den 26. September 2017 im KölnSky über den Dächern der Domstadt. Teilnehmer erwartet in der Zeit von 10 bis 16 Uhr eine Mischung aus Vorträgen von Retail-Experten, fachlichem Austausch sowie Gelegenheit zum Netzwerken. Frank Rehme, Innovator, Entrepreneur und Macher von „Zukunft des Einkaufens“ führt durch das Programm. Unter dem Titel „Technologien im Handel – Chaos 4.0“ zeigt er zudem auf, wie Hype von Trend unterschieden werden kann und wie man Menschen mit echten Mehrwerten erreicht.

Detego mit neuen IoT- und AI-Lösungen für Einzelhandel auf der NRF 2017

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Graz, 12. Januar 2017 — Detego, Marktführer im Bereich Real Time Business Intelligence für den Modeeinzelhandel, präsentiert zusammen mit Intel auf der weltweit größten Retail-Messe NRF vom 15. bis 17. Januar in New York City am Stand 3125 eine Reihe von IoT (Internet of Things)- und AI (Artificial Intelligence)-Lösungen für Einzelhändler. Das Unternehmen mit Sitz in London und Graz unterstützt globale Mode- sowie Sportbekleidungsmarken dabei, den größten Mehrwert aus RFID-Technologie und Smart Devices zu generieren und nahezu 100 Prozent Bestandsgenauigkeit zu erreichen. Darunter fallen mit dem Handel umgesetzte Pionierprojekte mit “Smart Fitting Rooms” und interaktiven Bildschirmen, die Kunden die Möglichkeit bieten, das Verkaufspersonal über eine Schaltfläche zu informieren, wenn sie ein Kleidungsstück in einer anderen Größe oder Stil wünschen, ohne selbst auf die Verkaufsfläche zu müssen. Der gemeinsame Intel-Detego „Smart Fitting Room“-Showcase vor Ort zeigt einige der neuesten IoT-Technologien im Einzelhandel und demonstriert gleichzeitig, wie eingebettete Sensoren und Echtzeit-Analysen die Art und Weise, wie Einzelhändler ihre Ware managen, verändert und sie mehr über ihre Kunden in Erfahrung bringen lässt. Detego ist der erste Softwarehersteller, der Einzelhändlern detaillierte Informationen zu In-Store KPIs wie die Conversion-Rate im Umkleidebereich und zum Beispiel darüber liefert, welche Artikel zwar häufig anprobiert, aber nicht gekauft werden.

Detego und IER beschließen Zusammenarbeit im französischen Markt

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Graz, 9. Januar 2017 — Detego, Marktführer im Bereich Real Time Business Intelligence für den Modeeinzelhandel, und der französische RFID-Systemintegrator IER arbeiten zukünftig zusammen, um Einzelhändlern gemeinsam dabei zu helfen, ihre Bestandsgenauigkeit für effektive Omnichannel-Strategien zu verbessern. Nach Angaben beider Unternehmen bietet die Kombination aus der Analytics- und Merchandising-Software von Detego und den IoT (Internet-of-Things)-Tracking-Lösungen von IER das Beste aus beiden Disziplinen: Artikelmanagement sowie -transparenz auf Einzelteilebene, die Retailer mit verlässlichen Informationen über Artikel in Echtzeit versorgt.

„Zu wissen, ob sich ein bestimmtes T-Shirt im Regal, auf der Verkaufsfläche, im Nachschubprozess oder im Lager befindet, ist entscheidend für einen individuellen Kundenservice und macht schlussendlich den Unterschied, ob das T-Shirt gekauft wird oder nicht,“ sagt Uwe Hennig, CEO von Detego. „Das heißt, ohne zuverlässige Aussagen über Bestände und Verkäufe, sind Retailer nicht in der Lage, ihr Versprechen gegenüber Kunden, im Hinblick auf Click & Collect und Same-Day-Delivery, zu halten.“

James Hall & Co Ltd optimiert Lieferdienste mit elektronischer Proof-of-Delivery Lösung von Zetes

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

London/ Brüssel/ Hamburg, 01. Dezember 2016 — James Hall & Co Ltd, Vertriebsunternehmen für SPAR in Nordengland, hat für die Optimierung der Kommunikation mit seinen Einzelhandelsfilialen kürzlich die neueste Proof-of-Delivery (POD)-Lösung von Zetes auf robusten PDAs eingeführt.

Mehr Transparenz und Kommunikation

James Hall führt jede Woche über 3.700 Lieferungen mit verschiedenen Temperaturen an 635 Lebensmittelgeschäfte der SPAR-Kette in ganz Nordengland aus. Das Unternehmen bietet ein Sortiment aus frischen Lebensmitteln, Sandwiches, Cremetorten, Brot, ungekühlten Produkten, Gefrierprodukten und Produkten, die nicht zum Verzehr bestimmt sind. Vor der Investition in ZetesChronos, der neuesten Proof-of-Delivery-Technologie von Zetes, wurden die Lieferungen an die einzelnen Filialen auf gedruckten Lieferscheinen dokumentiert. Für alle Filialen wurden Anlieferfenster für unterschiedliche Temperaturbereiche definiert. Da jedoch keine elektronischen Informationen verfügbar waren, wussten die Filialen nie genau, wann die Waren bei ihnen eintreffen würden.

Elektronischer Liefernachweis für Echtzeittransparenz der Lieferungen

Produktivitätsgewinn durch Kronos Workforce Management bei Swarovski – ein Praxiseinblick

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Mitarbeiterengagement und Mitarbeiterbindung steigern. Produktivitätsgewinne erzielen. Bei Swarovski ist ein zentralisierter Workforce-Management-Ansatz der Schlüssel dazu. Über den Weg zum Ziel spricht Hayley Quinn, Managing Director von Swarovski UK und Irland, im Praxisforum des Deutschen Handelskongresses am 17. November um 11.45 Uhr. Sie schildert die Erfahrungen, die sie bei der Umsetzung einer neuen Workforce-Management-Strategie mit der Lösung von Kronos, dem weltweiten Marktführer bei Workforce-Management-Lösungen in der Cloud, gemacht hat.

Kronos ist einer der Sponsoren des Deutschen Handelskongresses, der am 16. und 17. November 2016 in Berlin im Maritim Hotel Berlin stattfindet und präsentiert sich beim Kongress in der Ausstellung „Retail World“.

In ihrem Vortrag „Mitarbeiterengagement und Produktivitätssteigerung“ zeigt Hayley Quinn, wie das Workforce-Management-Projekt bei Swarovski organisiert und aufgesetzt wurde. Sie berichtet von ihren Erfahrungen und den Fallstricken, die sich bei der Umsetzung des Projektes ergaben und gibt Tipps für den Erfolg. Darüber hinaus beschreibt sie die Ergebnisse und das Feedback der Mitarbeiter in den Filialen.

Gemeinsam mit Ralf Lommel, General Manager Continental Europe von Kronos, beantwortet Hayley Quinn in ihrem Praxisvortrag die Frage, weshalb Workforce Management für die Mitarbeiterproduktivität immer wichtiger wird und wie eine solche Lösung das Mitarbeiterengagement steigert.

Zetes lädt ein zum Retail Supply Chain Summit 2016 in Köln

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Hamburg, 12. Oktober 2016 — Zetes veranstaltet mit seinem Partner Zebra am Dienstag, den 25. Oktober in der Zeit von 09.30 bis 15.00 Uhr im KölnSky über den Dächern von Köln im Rahmen seiner jährlichen Eventreihe den Retail Supply Chain Summit 2016. Teilnehmern werden neue Wege aufgezeigt, um mit den Herausforderungen der heutigen Supply Chain umzugehen und ihre Handelskanäle effizient zu steuern. So stehen unter anderem Themen wie Omnichannel, der intelligente Store, pünktliche Warenlieferung, Lagerlogistik, Echtzeittransparenz und IoT (Internet of Things)-aktivierte Supply Chain im Fokus. Adressiert werden CEOs, CIOs, Supply Chain-, Warehouse-, Multi Channel-, In-Store-Manager sowie Logistik- und IT-Leiter. Das Programm bietet eine Mischung aus Vorträgen, Lunch und Netzwerkmöglichkeit. Darüber hinaus stehen vor Ort Experten von Zetes, Zebra und Kunden wie REWE, GLOBUS Logistics und Vodafone mit ihrem Praxis-Knowhow zur Verfügung.

Weitere Informationen:

TCPOS-Lösung bei Eataly integriert Gastronomie und Retail

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Pasta, Vino und Pizza: Eataly steht für italienische Esskultur und Lebensart. Im November 2015 ist das neue Konzept, das mit Restaurants und frischen Produkten ein italienisches Lebensgefühl vermittelt, in die Münchner Schrannenhalle eingezogen. Die zwei Welten – Food und Shopping – sollten im Markt auch bei den Kassensystemen nahtlos integriert werden. Dies war ein klarer Fall für die Spezialisten von TCPOS. Denn ihre POS-Lösung beherrscht beides: Restaurant und Einzelhandel.

In Deutschland gibt es viele italienische Lebensmittelhändler, doch Eataly verkauft nicht nur Waren aus Italien, sondern will seinen Kunden gleichzeitig ein kulinarisches Lebensgefühl vermitteln. Alle Produkte werden in einer attraktiven Marktatmosphäre präsentiert, die Kunden können den Mitarbeitern bei der Herstellung von Pasta und Backwaren zusehen und an italienischen Kochkursen im eigenen Schulungsraum teilnehmen. Eataly bietet zudem viele Lebensmittel von kleinen, regionalen Erzeugern und zeigt die Menschen und die Geschichten, die sich hinter den Produkten verbergen. Besondere Aufmerksamkeit wird außerdem den Produkten der Slow-Food-Bewegung geschenkt.

The White Company aktualisiert In-Store Managementlösung für optimale Bestandstransparenz mit ZetesAthena

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

London/ Hamburg, 19. Mai 2016 — The White Company, ein britischer Modehändler, hat vor Kurzem sein In-Store-Inventursystem mit der neuesten Generation der In-Store-Managementlösung ZetesAthena aufgerüstet. Für sein schnell wachsendes Netzwerk an Läden war mehr Bestandstransparenz erforderlich. Mit ZetesAthena, einer cloudbasierten Lösung, kann das Managementteam von The White Company jetzt überall und jederzeit auf Informationen in Echtzeit zugreifen.

The White Company ist ein exklusiver Händler für Mode- und Homewear mit Läden in ganz Großbritannien. Das Unternehmen verwendet die In-Store-Managementlösung ZetesAthena für den gesamten Bestand, sodass eine präzise Warenerfassung gewährleistet ist. Mit zunehmender Anzahl seiner Läden war eine Bestandstransparenz in Echtzeit für die verschiedenen Filialen unabdingbar. Die cloudbasierte Lösung ZetesAthena der neuesten Generation passt wie maßgeschneidert auf die Anforderungen von The White Company. Mitarbeiter in den Filialen scannen die Ware mit mobilen Handheldterminals und die Informationen sind umgehend im ERP-System des Unternehmens verfügbar.

Blickfang mit Botschaft - die Primex Sceen Lightbox

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Primex, Hersteller von Alu-Profilen für Textildruck, Leuchtkästen und Interior Design Produkten erweitert die Produktpalette um ein neues Produkt für den Point of Sale.
Die Screen Lightbox, als verkaufsfördernde Einheit mit digitaler Präsentationsfläche, bietet die Möglichkeit, den Hintergrund der textilen Werbefläche mit einer homogenen LED-Ausleuchtung so zu gestalten, dass der Fokus sich auf die individuelle Präsentation konzentriert und die Kaufentscheidung positiv beeinflusst.

Das heißt, Kampagnen, Promotions, Videoclips, aktuelle Angebote oder Nachrichten werden auf dem Screen im Einklang mit der Gesamterscheinung präsentiert. Zielgruppengerichte Aktivitäten und eine Reduzierung des Streuverlustes der Werbebotschaft, generieren auf dem multimedialen Monitor ein zusätzliches Highlight in Wort, Video und Ton. Die Message kann sowohl zentral als auch individuell gesteuert werden. Hierzu stehen unbegrenzte Verbindungsmöglichkeiten zur Verfügung, wie Tablet, Smartphone, WLAN oder einfach über USB Stick.

Primex hat sich mit Produkten und Ideen für den Ladenbau und Objekteinrichtungen einen Namen im nationalen und internationalen Markt gemacht. Dagmar Mohaupt, Geschäftsführerin der Primex GmbH, sieht hier einen neuen und innovativen Trend der dualen Produktinformation und Präsentation und hält diese Art von multimedialen Displays für die optimale Lösung zur Erhöhung der Aufmerksamkeit auf der Präsentationsfläche.

Seiten