Sucht

SOR-SMC Regionaltreffen mit Wertecoach und Rapper 2schneidig

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

In der vergangenen Woche war Martin Rietsch aka Sänger und Rapper „2schneidig“ in Bochum zu Gast beim Regionaltreffen zur Kampagne „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ des Netzwerks Demokratie und Toleranz. Der Wertecoach, selbst seit vielen Jahren gegen Rassismus, Mobbing und Diskriminierung engagiert und mehrfacher Schulpate von Courage-Netzwerkschulen, gestaltete einen Workshop für Multiplikatoren und begeisterte zum Tagesabschluss auch noch mit einem musikalischen Beitrag für Menschlichkeit und Respekt die Tagungsteilnehmer.

Mit mitreißenden Beats und tiefgehenden Texten überzeugt der Künstler mit nigerianischen Wurzeln sein Publikum und beeindruckt mit herausragenden Live-Qualitäten. Mehr als 1500 Auftritte führten ihn nicht nur durch ganz Deutschland, sondern auch auf vier Kontinente. Abseits der Bühne engagiert sich Martin Rietsch alias 2schneidig vielfältig für Kinder und Jugendliche und gestaltet Projekte an Schulen gegen Sucht, Gewalt, Rassismus und Mobbing. Häufig kombiniert er dabei die Inhalte seiner präventiven Reflexionsworkshops mit kreativen Elementen des HipHop.

Für seinen Einsatz für Kinder und Jugendliche wurde Martin Rietsch alias 2schneidig bereits mit Sozial- und Integrationspreisen geehrt. Mit dem Fair Play Preis des Deutschen Sports zeichneten ihn beispielsweise das Bundesinnenministerium, der Deutsche Olympischer Sportbund und der Verband Deutscher Sportjournalisten in der Sonderkategorie aus.

2schneidig gestaltet musikalisches Rahmenprogramm

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

In dieser Woche heißt es sowohl 2schneidig in Concert als auch 2schneidig@school: Martin Rietsch alias Sänger und Rapper 2schneidig ist unterwegs in Sachsen-Anhalt. Nachdem er am Dienstag einen Suchtpräventionsprojekttag für Schüler in Dessau gestaltet hat, ist er am Mittwoch, 19.09.2018 in Magdeburg zu Gast beim Landestag 2018 der Landeszentrale für Politische Bildung zur Kampagne „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ des Netzwerks Demokratie und Toleranz.

Im Eröffnungsprogramm des diesjährigen Landestages, der unter dem Motto „Leben in der Diktatur“ steht, wird 2schneidig das musikalische Rahmenprogramm gestalten. Der sympathische Musiker ist selbst mehrfacher Pate für Schulen, die sich dem bundesweitern Netzwerk angeschlossen haben und ein Zeichen gegen Diskriminierung und Rassismus setzen möchten. Im Anschluss an die Eröffnungsfeierlichkeiten wird 2schneidig außerdem einen der Workshops für Schüler der siebten bis zwölften Jahrgänge gestalten.

Schulprojekt gegen Rassismus mit Wertecoach 2schneidig

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Fremdenfeindlichkeit, Rassismus, Diskriminierung und Ausgrenzung sind Themen, die unsere Gesellschaft bewegen und gleichzeitig auffordern, Werte der Demokratie zu schützen. Ein Wertebewusstsein kann nicht früh genug beginnen und so engagiert sich Martin Rietsch alias Sänger und Rapper 2schneidig mit Projektarbeit zu Gesellschaftsthemen an Schulen.

Am Donnerstag, 6. September war der auch als Wertecoach bekannte Musiker im Landkreis Stade unterwegs, um mit Schülern der achten bis zehnten Klassen einen interaktiven Projekttag zu gestalten. Seine anschauliche und lebensnahe Aufbereitung von Mobbing- und Rassismusthemen kombinierte der sympathische Künstler mit Elementen der HipHop-Kultur und leitete die begeisterten Schülern in einigen Tanzmoves an.

2schneidig begegnet den Jugendlichen auf Augenhöhe und versteht es, durch seine Authentizität und langjährige Erfahrung die Schüler für präventive Themen zu öffnen. Er sensibilisiert sie für Vorurteile und Gruppenzwänge. Als Deutscher mit nigerianischen Wurzeln weiß er, wovon er spricht, wenn es um rassistische Diskriminierungen geht und setzt u.a. mit seiner Kampagne „Mobbing stoppen – Werte stärken“ ein Zeichen für Respekt, Vielfalt und Achtung der Menschenwürde.

2schneidig@school begeistert Gesamtschüler

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Gleich drei Jahrgänge konnten sich in der vergangenen Woche auf außergewöhnlichen Besuch in ihrer Schule freuen: Am Mittwoch, 5. September stand für sie ein „2schneidig@school“-Projekttag auf dem Stundenplan. Martin Rietsch alias Sänger und Rapper „2schneidig“ war zu Gast an der Gesamtschule im hohen Norden, um mit den fünften bis siebten Klassen einen interaktiven Werteprojekttag gegen Mobbing zu gestalten.

Anschaulich und lebensnah eröffnete der erfahrene Musiker Themen wie Diskriminierung und Ausgrenzung. Dabei ermutigte der Wertecoach und Antirassismustrainer seine jungen Projektteilnehmer zum Perspektivwechsel und sensibilisierte sie geschickt für Selbst- und Fremdbilder. Respekt und gegenseitige Achtung standen im Mittelpunkt seiner Botschaft. Durch seine Authentizität fand der Künstler besonders gut Zugang zu den Schülern.

Und auch der Spaß kam dabei nicht zu kurz. Mit Rap und Tanzworkshop begeisterte 2schneidig die Schüler. Ein tolles Gemeinschaftserlebnis, bei dem die Schüler nicht nur einige neue Moves gelernt haben, sondern auch in ihrem Selbstwert bestärkt wurden.

suchtLOS-Projektwoche mit 2schneidig an Gemeinschaftsschule

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Eine besondere Projektwoche erlebten Schüler der neunten und zehnten Jahrgänge einer Gemeinschaftsschule in der vergangenen Woche. Martin Rietsch alias Sänger und Rapper „2schneidig“ war zu Gast in Mecklenburg-Vorpommern, um gemeinsam mit den ca. 70 Jugendlichen interaktive Projekttage gegen Sucht, Drogen und Gewalt zu gestalten. Unter dem Motto „suchtLOS“ arbeitete 2schneidig intensiv mit den Schülern rund um Themen wie Gruppenzwang, Selbstbewusstsein und Gefahren von Rauschmittelkonsum.

2schneidig, der auch ausgebildeter Suchtpräventionsberater ist, begegnete den Jugendlichen authentisch du auf Augenhöhe. Er sprach ihre Lebenswelten geschickt an, sodass sich die Schüler reflektiert mit präventiven Inhalten auseinandersetzten. 2schneidig bindet Schüler aktiv in die Gestaltung seiner Projekte mit ein. So kamen auch in der vergangenen Woche Schülerbeiträge nicht zu kurz. Mit kreativen Mitteln der HipHop-Kultur setzten sich die Schüler mit den „suchtLOS“-Inhalten auseinander. Unter kompetenter Anleitung des Künstlers verfassten die Jugendlichen eigene Raps gegen Sucht und Drogen und studierten eine Tanzperformance ein.

Projektwoche mit 2schneidig für Osnabrücker Berufsschüler

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Seit Mittwoch ist Martin Rietsch alias 2schneidig zu Gast in der Universitätsstadt Osnabrück, um für eine Gruppe Berufsschüler in dieser Woche drei spannende und interaktive Projekttage zu gestalten. Am Freitag, 9. Juni, wird 2schneidig die Projektwoche mit einer Zusammenführung der Ergebnisse abschließen. Dabei präsentiert der Künstler in den drei Projekttage ein vielfältiges Programm, das inhaltlich sowohl Bereiche wie Sucht-, Alkohol- und Drogenprävention abdeckt, als auch die Themen Rassismus und Mobbing behandelt.

Nicht zu kurz kommen dabei abwechslungsreicht und kreative Workshopeinheiten, ob Songwriting rund um die behandelten Themen oder HipHop. Im Vordergrund der Projekttage unter dem Motto „Mut tut gut“ stellt 2schneidig Botschaften, die den Selbstwert der Schüler stärken und ihr Selbstvertrauen erneuern. Er ermutigt, selbstbewusst zur eigenen Meinung zu stehen, auch entgegen von Gruppenzwängen innerhalb der Peergroup, und eröffnet Perspektiven, die aus Frust und Entmutigung Hoffnung für den weiteren Lebensweg vermitteln. Es sind diese Werte, die durch 2schneidigs Authentizität bedeutenden und nachhaltigen Eindruck auf die jungen Erwachsenen machen.

Alkohol - Suchtentwicklung

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

In Deutschland ist Alkohol eine gesellschaftlich akzeptierte Droge: durchschnittlicher Konsum pro Kopf und Jahr ca. 118 l Bier, 24 l Wein/Sekt, 6 l Spirituosen. Zu beachten ist allerdings, dass 50 % des Alkohols von nur 7 % der Bevölkerung getrunken wird. D.h. 93 % trinken wenig oder nichts, während der Rest den Löwenanteil verbraucht (und wahrscheinlich ein Alkoholproblem hat).

Laut WHO ist Alkoholabhängigkeit eine chronische Verhaltensstörung, bei der Alkohol über das sozial verträgliche, für Individuum und Gesellschaft ungefährliche Maß hinausgeht und die Gesundheit und die soziale Eingliederung in Familie und Arbeitswelt stört.

Das Verhältnis Männer zu Frauen beträgt 3 : 1.

Drei Formen problematischen Trinkens:

Riskanter Konsum: ca. 5 Mio. in Deutschland, Konsum reiner Alkohol/Tag über 12 g (Frau, entspricht ca. 0,3 l Bier oder 0,15 l Wein/Sekt) und 24 g (Mann, entspricht ca. 0,5 l Bier oder 0,3 l Wein/Sekt).

Schädlicher Konsum: ca. 2,7 Mio. in Deutschland, erste körperliche, psychische oder soziale Schäden ohne dass die Abhängigkeitskriterien erfüllt sind.

Abhängigkeit: ca. 1,6 Mio. in Deutschland.

Für die Diagnose Alkoholabhängigkeit sollten mindestens drei der folgenden Kriterien sollen innerhalb eines Jahres erfüllt sein:

Zwang zu trinken (Starker Drang)

Vernachlässigung anderer Interessen (zu Gunsten des Trinkens)

Entzugserscheinungen (u.a. Nervosität, zittern, schwitzen)

"Nie mehr süchtig sein"

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

„Zu einem Abschluss kommen wird das Thema Sucht niemals: Der Mensch ist und bleibt ein süchtiges Wesen, die Sucht ein sich stets wandelndes Phänomen.“

Frei ist, wer frei von Sucht ist
Süchtig zu sein heißt, niemals genug zu kriegen, nie zufrieden zu sein und für wenige Stunden „Wohlbefinden“ den Preis zunehmender Unfreiheit zu bezahlen. Meist sind wir uns der eigenen Süchte gar nicht bewusst. Laut Studien sind rund 90 Prozent der Menschen in irgendeiner Weise „süchtig“, wonach kann leicht erfragt werden: Auf was möchten Sie auf keinen Fall verzichten? Auf Smartphone, Internet, Social Media Plattformen, Schokolade, Einkaufen, Arbeit, Spiele, Nikotin oder Alkohol? Doch ab wann wird ein süchtiges Verhalten gefährlich und nimmt dem Menschen seine Freiheit?

Buchtipp: Die Magersucht

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Magersucht ist eine psychische Krankheit, bei der immer weniger Nahrung aufgenommen wird. Dies führt oft zu gefährlichem Untergewicht bis hin zum Tod.

Magersüchtige Menschen besitzen kein inneres Gleichgewicht mehr und sie leiden an Depressionen und einem gestörtem Hormonhaushalt - zusätzlich werden die Knochen auf Dauer brüchig und die Zähne können ausfallen.

Buchdaten:
Die Magersucht
Autorin: Jutta Schütz
Verlag: Books on Demand
ISBN: 9783741240072
1,49 Euro

Weitere informative Sachbücher finden Sie auf der Webseite:
www.jutta-schuetz-autorin.de

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2016 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

FREUNDSCHAFT

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Gute Freunde, nie waren sie so wertvoll wie heute!

Wenn man an einer falschen Freundschaft festhält, kann das richtig problematisch sein oder auch werden. Diese Beziehungsform gibt es tatsächlich und hält sich oft jahrelang trotz diffusen Unbehagens und ernsthafter Blessuren. Oft sind es Erinnerungen an vergangene Zeiten oder fatale Abhängigkeiten, dass man an derart maroder Konstruktion festhält. So etwas passiert oft Menschen, die nicht NEIN sagen können. Menschen, die nicht „nein“ sagen können, wurden in ihrer kindlichen Erziehung in ihrem Selbstbestimmungsrecht oft beschnitten, indem ein schlechtes Gewissen bei ihnen erzeugt wurde.

Seiten