Wohnungsmarkt

Ihre Immobilie ist unverkäuflich?

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Ihre Immobilie ist unverkäuflich?

Die Situation: Inserate geschaltet, Anrufe entgegengenommen, Besichtigungen durchgeführt, aber keiner kauft Ihre Immobilie? Was tun, wenn niemand Ihre Immobilie kaufen möchte?

Sie kennen diesen Vorgang: Ihre Immobilie wurde per Online-Inserat bei Immobilienscout 24, immonet oder immowelt zum Kauf angeboten, es melden sich regelmäßig viele Interessenten, die Ihre Immobilie zu besichtigen wünschen. Das Haus, die Eigentumswohnung findet Gefallen bei den Interessenten, doch keiner kauft.
Was ist passiert?
Aus Käufersicht ist es immer der gleiche Ablauf, man schaut sich in der Regel noch weitere ähnliche Immobilien an. Ist deren Bausubstanz, Lage, Raumaufteilung oder der Marktwert besser, hören Sie von Ihren Interessenten nichts mehr.

Immowelt kürt Manuela Weber Immobilien mit Platin Auszeichnung 2017

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Das sagt Immowelt über uns:
Nach zehn Jahren erfolgreicher Immobilienvermittlung über das Portal wurde Manuela Weber Immobilien 2017 mit dem Platin Award ausgezeichnet.
„Der Award signalisiert, mit wie viel Erfahrung und Kompetenz Ihre Kunden rechnen können, wenn sie bei der Vermarktung oder Suche nach einer Immobilie Ihre Dienste in Anspruch nehmen“, so Sandra Zipp – Head of Brand Marketing bei immowelt.de.

Das bietet Manuela Weber Immobilien Ihren Kunden:
Bei uns ist der Kunde stets die Nr. 1 - seine Wünsche und Bedürfnisse zu befriedigen ist unsere höchste Aufgabe. In der heutigen schnelllebigen Zeit nehmen wir uns daher noch so richtig "Zeit" für den Kunden und seine Wünsche. Wir erarbeiten zusammen die Marketing- und Verkaufsstrategien und finden geeignete Lösungsansätze.
Bisher hatten wir für die meisten Immobilienprobleme- und Wünsche die richtige Lösung.

Der Beweis:
Über 30 Jahre Immobilienkompetenz bei 95 % Kundenzufriedenheit und der Sicherheit von mehr als 1.000 notariell protokollierten Immobilienverkäufen!

„Erstklassig! Die höchste Auszeichnung für außerordentliche fachliche Kompetenz.“ ...sagt Immowelt.

Die WKZ Wohnkompetenzzentren über die Klärung der Mietpreisbremse durch das Bundesverfassungsgericht

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Mietpreisbremse hat Preissteigerungen nicht verhindert – manche Experten vermuten sogar das Gegenteil

Ludwigsburg, 18.12.2017. „Die Idee war eigentlich gut gedacht und gemeint: Menschen besonders in stark belasteten Regionen vor unzumutbaren Mietsteigerungen dadurch zu schützen, dass die Mieten nur noch in angemessenem Umfang steigen dürfen. Doch wie so oft drifteten Theorie und Praxis auseinander und die Mietpreisbremse konnte keine Mietsteigerungen verhindern – im Gegenteil“, sagt Jens Meier, im Vorstand der WKZ Wohnkompetenzzentren. So monieren die Verbände der Immobilienwirtschaft seit Monaten, die Mietpreisbremse hätte ihr Ziel verfehlt und gehöre sofort gestoppt. Schlimmer noch.

Begünstigt Mietpreisbremse Besserverdienende?
„In den seltenen Fällen, in denen Wohnungen aufgrund der Mietpreisbremse günstiger angeboten werden müssen, können die Vermieter nun unter noch mehr Interessenten auswählen. Den Zuschlag erhalten dann meist Bewerber mit hohem Einkommen“, meint der Vorstand der WKZ Wohnkompetenzzentren. Dies sieht auch Andreas Mattner, der Präsident des Zentralen Immobilien Ausschusses (ZIA) so. Er ist der Überzeugung, dass die wenigen Profiteure der vor zwei Jahren eingeführten Mietpreisbremse vor allem in der Gruppe “Doppelverdiener ohne Kinder” zu finden seien. „Damit hat sich die Situation der betroffenen Zielgruppe mit geringem Einkommen noch verschlechtert“, erklärt WKZ-Vorstand Meier.

Seiten