Firmen

Firmen

Wiederkehrende Trends in der Immobilienbranche in den kommenden Jahren

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

In der Immobilienbranche hat sich viel verändert, und auch wenn die Branche mit Schwierigkeiten zu kämpfen hat, so ist sie doch immer noch vorhanden und könnte schon bald ein größeres Comeback erleben. In diesem Artikel werden wir mehrere Trends beleuchten, von denen erwartet wird, dass sie sich in den kommenden Jahren durchsetzen werden.

Kapitalstillstand und Wirtschaftswachstum

Das Kapital in den kommenden Jahren ist umfangreich, und es wird erwartet, dass es im Laufe der Zeit steigen wird. Aufgrund von Unwägbarkeiten und Leistungsproblemen in der Wirtschaft erlebt die Immobilienbranche jedoch eine noch nie dagewesene Flaute. Viele Anleger sind unentschlossen, sie wissen nicht, ob sie einen großen Sprung wagen und ihr Geld aufs Spiel setzen sollen oder nicht. Ein Großteil der Zweifel rührt von der Ungewissheit der Profitmacher her.

Karriere im Maschinenbau: Wir suchen neue Mitarbeiter!

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Zahlreiche neue Jobs und Stellenangebote für den Maschinenbau. Jetzt bewerben bei Gebrüder Leonhardt Blema Kircheis – ein Unternehmen mit Zukunft!

Viele Betriebe mussten sich während der Corona-Krise verkleinern, ihr Personal reduzieren oder sogar ganz schließen – bei uns war jedoch das Gegenteil der Fall. BLEMA hat es geschafft, immer weiter zu expandieren, ihr Auftragsvolumen zu steigern und ihre Firmensitze zu erweitern. Damit wir jedoch die nächste Schwelle überschreiten und zum Weltmarktführer für Maschinen zur Herstellung von Metall- und Kartonverbundverpackungen aufsteigen können, müssen wir unser Team vergrößern. Am liebsten mit Ihnen!

Von der Maschine zur Verpackung – von Sachsen in die Welt

Europas Immobilien im Jahr 2021 im Überblick

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Trotz der Marktvolatilität bleiben Immobilien in Zeiten niedriger Zinsen eine der attraktivsten Anlagen. Die Pandemie hat Millionen von Menschen betroffen und den Strukturwandel in drei Kernsektoren der Immobilienbranche vorangetrieben.

Aufgrund der Unsicherheit wurden viele Vermögenswerte, die zuvor als unwirtschaftlich galten, neu positioniert und werden nun von den Marktteilnehmern aktiv verwaltet. Rechenzentren, Life-Sciences-Gebäude und Industrieimmobilien sind einige der Nutznießer der stetigen Nachfrage nach Logistik und Wohnraum.

Dies erfordert ein tieferes Verständnis der verschiedenen Arten von Vermögenswerten, die aus verschiedenen Nachfrageverschiebungen und neu entstehenden Anlageklassen abgeleitet werden können. Die Marktbedingungen können zu Unsicherheit führen und es dem Einzelnen schwer machen, im Jahr 2022 die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Deutsche Immobilienunternehmen bleiben stark

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Noch immer ist die COVID-19-Pandemie in den meisten Ländern das Thema Nummer eins. Aus dieser Situation heraus sind einige Menschen gezwungen, von zu Hause aus zu arbeiten, und die Mieter suchen nach flexiblen Mietlösungen in Bürogebäuden. In den meisten Ländern wie den Vereinigten Staaten und Kanada entscheiden sich die meisten Menschen dafür, eine Wohnung zu mieten oder in einem Hotel zu wohnen, anstatt zu Hause zu arbeiten.

Bürogebäude sind Teil des Portfolios der TLG Immobilien AG (TLG), einem von Aroundtown geführten Unternehmen. Aroundtown ist das drittgrößte Immobilienunternehmen in Europa und konzentriert sich auf die Entwicklung qualitativ hochwertiger Immobilien. Aroundtown hat vor kurzem einen langfristigen Mietvertrag mit einer Laufzeit von ca. 8 Jahren für ein Bürogebäude im Süden von Frankfurt am Main in Neu-Isenburg abgeschlossen.

Der neue Mieter in Neu-Isenburg ist die Adapteo GmbH. Adapteo bietet flexible Mietlösungen für Schulen, Kindertagesstätten und Büros im privaten und öffentlichen Bereich. Das Angebot umfasst Entwicklung, Bau, Vermietung und Verkauf von modularen Gebäuden und Containeranlagen.

2021 Gewerbeimmobilien – Anstieg, Trends und künftige Anforderungen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Der Status von Gewerbeimmobilien (Commercial Real Estate, CRE) ist eines der zuverlässigsten Indikatoren dafür, ob eine Wirtschaft einen positiven Aufschwung oder einen negativen Abschwung erleben wird. Die jüngsten Veränderungen in der Infrastruktur und bei den wirtschaftlichen Anforderungen haben einen positiven Einfluss auf die Gewerbebranche. Das bedeutet, dass mögliche expansive Aktivitäten auf dem Immobilienmarkt und anderen Geschäftsbereichen in Kürze zu erwarten sind.

Allerdings haben insbesondere die jüngsten Entwicklungen im Bereich der Gewerbeimmobilien (CRE) große Auswirkungen auf die Wirtschaft gehabt. Die Gründe dafür sind vielfältig. Die meisten Unternehmen und anderen Gewerbeimmobilien schlossen ihre Türen aufgrund wirtschaftlicher und finanzieller Schwierigkeiten. Standortbezogene Liegenschaften blieben jedoch in ganz Deutschland stabil und verzeichneten sogar einen Gewinnanstieg und ein Wachstum ihres wirtschaftlichen Potenzials.

2021 Gewerbliche Immobilien – Aufschwung, Trends und künftige Anforderungen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Der Markt für Gewerbeimmobilien (Commercial Real Estate, CRE) ist eines der wichtigsten Barometer, das Aufschluss darüber gibt, ob eine Wirtschaft einen positiven Anstieg oder einen negativen Rückgang verzeichnen wird. Die jüngsten Veränderungen in der Infrastruktur und bei den wirtschaftlichen Anforderungen haben sich positiv auf die gewerblichen Unternehmen ausgewirkt. Das bedeutet, dass mögliche expansive Aktivitäten auf dem Immobilienmarkt und anderen Geschäftsbereichen in absehbarer Zukunft zu erwarten sind.

Insbesondere die jüngsten Probleme haben die gewerblichen Immobilien oder die CRE's stark beeinträchtigt. Und warum? Die meisten Unternehmen und anderen Gewerbeimmobilien schlossen ihre Türen aufgrund wirtschaftlicher und finanzieller Schwierigkeiten. Standortbezogene Flächen blieben jedoch in ganz Deutschland stabil und verzeichneten sogar einen Gewinnanstieg und ein Wachstum ihres wirtschaftlichen Wertes.

Bunte Etiketten: Ceresana veröffentlicht neue Studie zum Weltmarkt für Druckfarben

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Corona-Pandemie treibt die Digitalisierung voran. Seit Anfang 2020 hat sich die Disruption des Druck-Sektors deutlich beschleunigt. „Traditionelle Kunden der Druckfarben-Industrie gehen unter - gleichzeitig ergeben sich aber auch neue Wachstumschancen für Print-Erzeugnisse“, berichtet Oliver Kutsch, der Geschäftsführer von Ceresana. Das Marktforschungsinstitut hat bereits zum vierten Mal den weltweiten Druckfarben-Markt untersucht. Die neue Studie prognostiziert, dass bis zum Jahr 2030 der Verbrauch von Druckfarben insgesamt um durchschnittlich 1,0 % pro Jahr zunehmen wird. Dabei gibt es allerdings große Unterschiede zwischen den verschiedenen Weltregionen und Ländern.

Verpackungen lassen Druckfarben-Markt wachsen

Der Boom des Online-Handels befeuert die Nachfrage nach Verpackungen. Aktuell wachsen im Verpackungsbereich besonders die Segmente Etiketten (vor allem „Shrink Labels“), Standbeutel, aseptische Verpackungen, Getränkeverpackungen sowie speziell beschichtete Verpackungspapiere. Mit seinen unterschiedlichen Materialien, Verpackungstypen, Eigenschaften und Anwendungsgebieten ist der Verpackungsmarkt jedoch sehr heterogen und komplex. Der Druckfarben-Marktreport von Ceresana berücksichtigt länderspezifische Eigenheiten des Verpackungsmarktes sowie unterschiedliche Marktanteile der verschiedenen Druckverfahren.

Steigende Nachfrage nach Inkjet-Druckfarben

Boom im Boden: Ceresana analysiert den europäischen Markt für Kunststoff-Rohre

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Bauwirtschaft boomt in vielen europäischen Ballungsräumen. Von staatlichen Konjunkturprogrammen zur Bewältigung der Corona-Krise und dem Ausbau der Infrastruktur profitieren auch die Hersteller von Kunststoffrohren. Regional ist die Entwicklung allerdings sehr unterschiedlich: Während zum Beispiel in Teilen von Deutschland und Polen Baumaterialien knapp und teuer werden, ist in Spanien die Bauindustrie noch weit von einstigen Rekordständen entfernt. Ceresana veröffentlicht jetzt bereits zum fünften Mal einen umfassenden Report zum europäischen Markt für Kunststoffrohre. Die aktuelle Neuauflage gibt eine Einschätzung und Quantifizierung für die ersten Jahre nach der Pandemie.

Kabelschutz für schnelles Internet

Home-Office und Online-Handel forcieren die Digitalisierung; in den Ausbau der Glasfasernetze werden große Summen investiert. Um wertvolle Breitbandkabel vor schädlichen Umwelteinflüssen abzuschirmen, werden schützende Rohre aus Kunststoff verlegt. Die Marktforscher von Ceresana prognostizieren, dass Kabelschutzrohre in den kommenden Jahren das am stärksten wachsende Anwendungsgebiet für Rohre sein werden.

Kunststoffrohre sparen Wasser

Robuster Kunststoff: Ceresana untersucht den Weltmarkt für Polyvinylchlorid (PVC)

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Mehr Chlor, weniger Erdöl: für die Herstellung von Polyvinylchlorid (PVC) werden in großen Mengen Nebenprodukte der Chemieindustrie verwertet. PVC ist daher einer der kostengünstigsten Kunststoffe – und neben Polypropylen und Polyethylen auch der meist gebrauchte. Ceresana hat bereits zum sechsten Mal den wachsenden Markt für PVC untersucht: Die Analysten erwarten, dass die Nachfrage für dieses ebenso robuste wie vielseitige Material bis zum Jahr 2030 weltweit auf rund 57 Millionen Tonnen steigen wird.

Bauprodukte und Verpackungen sind Hauptanwendungen

Die Bauindustrie wird voraussichtlich auch in Zukunft mit einem Anteil von rund zwei Dritteln die wichtigste Abnehmer-Branche für PVC sein. Beispiele für PVC-Anwendungen im Bausektor: Rohre, Fensterrahmen, Türen und Abdeckungen, Platten, Kabel und Kabelummantelungen, Dübel, Schrauben, Befestigungselemente und Beschichtungen. Bedeutende Anteile an der weltweiten PVC-Nachfrage haben auch Bodenbeläge. An zweiter Stelle kommt mit einem Anteil von knapp 16,5% die Verpackungsindustrie, die PVC für flexible und starre Verpackungen verwendet. Die wichtigsten Einsatzbereiche sind dabei Verpackungsfolien, Beutel und Säcke sowie Schrumpf- und Dehnfolien. Zu starren Verpackungen gehören Behälter wie Butter- oder Joghurtbecher, Flaschen, Schachteln sowie Deckel. Weitere industrielle Einsatzbereiche von PVC sind zum Beispiel Schuhsohlen, Beschichtungen und medizinische Produkte wie Infusionsbeutel.

Aroundtown S.A. gibt Zahlen zum Rückkauf von Anleihen in Höhe von 411 Millionen Euro bekannt

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Aroundtown S.A. gab am 30. September 2021 die Ergebnisse des erfolgreichen Rückkaufangebots seiner Anleihen der Serien E (1,5% Kupon, fällig 2024), Q (3,25% Kupon, fällig 2027) und O (2,0% Kupon, fällig 2026) bekannt. Aroundtown hat insgesamt 411,3 Mio. € angedienter Anleihen akzeptiert, davon 69,8 Mio. € der Serie E, 194,8 Mio. € der Serie O und 126,5 Mio. GBP (146,7 Mio. €) der Serie Q. Das Rückkaufangebot für die Serie X (1,72 % Kupon, fällig 2026) mit einem ausstehenden Betrag von 200 Mio. CHF wird voraussichtlich am 5. Oktober 2021 abgeschlossen.

Der Rückkauf dieser Anleihen erfolgt im Anschluss an die Verwendung des Verkaufserlöses und ist Teil der proaktiven Schuldenoptimierungsstrategie von Aroundtown mit dem Ziel, die durchschnittliche Laufzeit der Schulden zu verlängern und die Fremdkapitalkosten zu senken. Im Einzelnen hat das Unternehmen die Anleihen mit dem Geld bezahlt, das es durch die Veräußerung von nicht zum Kerngeschäft gehörenden Vermögenswerten in der ersten Jahreshälfte erhalten hat. Ende Juni verfügte das Unternehmen über 3,2 Milliarden Euro an Liquidität.

Seiten