Firmen

Firmen

Private Wellness-Oase verschönert jetzt den Aufenthalt zuhause

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Homeoffice, Kontaktverbot, geschlossene Sport- und Freizeiteinrichtungen - das Leben findet wegen der Corona-Pandemie für viele momentan hauptsächlich zuhause statt. Doch gleichzeitig sind Entspannung, Bewegung und frische Luft wichtiger denn je. Das bewegt den Whirlpool-Fachhandel SPA Deluxe zu einer besonderen Aktion.

Mapp erweitert Vertriebsteam: Martin Heidrich übernimmt als Sales Director DACH

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Berlin, 24. März 2020 – Mapp, der internationale Anbieter für Insight-basiertes Customer Engagement, beruft Martin Heidrich zum Sales Director für die DACH-Region.

In dieser Position leitet Martin Heidrich das regionale Vertriebsteam und verantwortet die Neukundengewinnung des Marketing-Technologieanbieters. Ein besonderer Fokus liegt hierbei auf der Pflege und Erweiterung des Kundenstamms in den Kernbranchen Retail, Finance und Publishing. Zugleich wird er das DACH-Vertriebsteam gezielt ausbauen, um Mapp’s Beratungskompetenz in den Bereichen Marketing Analytics, Customer Insights, Datenmanagement und Cross-Channel-Marketing weiter zu stärken. Martin Heidrich berichtet an den Vice President Global Sales, Maurizio Alberti.

Martin Heidrich bringt langjährige Sales- und Führungskompetenzen aus verschiedenen Branchen mit. Er kommt vom Softwareanbieter Siteimprove wo er zuletzt als Sales Director für Vertrieb und Customer Success zuständig war, zuvor war er unter anderem bei Vodafone und der Würth Group tätig. Martin Heidrich verfügt über einen MBA in General Management an der HHL, Leipzig Graduate School of Management.

Mapp erweitert Vertriebsteam: Martin Heidrich übernimmt als Sales Director DACH

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Berlin, 24. März 2020 – Mapp, der internationale Anbieter für Insight-basiertes Customer
Engagement, beruft Martin Heidrich zum Sales Director für die DACH-Region.

In dieser Position leitet Martin Heidrich das regionale Vertriebsteam und verantwortet die
Neukundengewinnung des Marketing-Technologieanbieters. Ein besonderer Fokus liegt
hierbei auf der Pflege und Erweiterung des Kundenstamms in den Kernbranchen Retail,
Finance und Publishing. Zugleich wird er das DACH-Vertriebsteam gezielt ausbauen, um
Mapp’s Beratungskompetenz in den Bereichen Marketing Analytics, Customer Insights,
Datenmanagement und Cross-Channel-Marketing weiter zu stärken. Martin Heidrich berichtet an den Vice President Global Sales, Maurizio Alberti.

Martin Heidrich bringt langjährige Sales- und Führungskompetenzen aus verschiedenen
Branchen mit. Er kommt vom Softwareanbieter Siteimprove wo er zuletzt als Sales Director für Vertrieb und Customer Success zuständig war, zuvor war er unter anderem bei Vodafone und der Würth Group tätig. Martin Heidrich verfügt über einen MBA in General Management an der HHL, Leipzig Graduate School of Management.

Mapp erweitert Vertriebsteam: Martin Heidrich übernimmt als Sales Director DACH

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Berlin, 24. März 2020 – Mapp, der internationale Anbieter für Insight-basiertes Customer Engagement, beruft Martin Heidrich zum Sales Director für die DACH-Region.

In dieser Position leitet Martin Heidrich das regionale Vertriebsteam und verantwortet die
Neukundengewinnung des Marketing-Technologieanbieters. Ein besonderer Fokus liegt
hierbei auf der Pflege und Erweiterung des Kundenstamms in den Kernbranchen Retail,
Finance und Publishing. Zugleich wird er das DACH-Vertriebsteam gezielt ausbauen, um
Mapp’s Beratungskompetenz in den Bereichen Marketing Analytics, Customer Insights,
Datenmanagement und Cross-Channel-Marketing weiter zu stärken. Martin Heidrich berichtet an den Vice President Global Sales, Maurizio Alberti.

Martin Heidrich bringt langjährige Sales- und Führungskompetenzen aus verschiedenen
Branchen mit. Er kommt vom Softwareanbieter Siteimprove wo er zuletzt als Sales Director für Vertrieb und Customer Success zuständig war, zuvor war er unter anderem bei Vodafone und der Würth Group tätig. Martin Heidrich verfügt über einen MBA in General Management an der HHL, Leipzig Graduate School of Management.

Mapp erweitert Vertriebsteam: Martin Heidrich übernimmt als Sales Director DACH

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Berlin, 24. März 2020 – Mapp, der internationale Anbieter für Insight-basiertes Customer
Engagement, beruft Martin Heidrich zum Sales Director für die DACH-Region.

In dieser Position leitet Martin Heidrich das regionale Vertriebsteam und verantwortet die
Neukundengewinnung des Marketing-Technologieanbieters. Ein besonderer Fokus liegt
hierbei auf der Pflege und Erweiterung des Kundenstamms in den Kernbranchen Retail,
Finance und Publishing. Zugleich wird er das DACH-Vertriebsteam gezielt ausbauen, um
Mapp’s Beratungskompetenz in den Bereichen Marketing Analytics, Customer Insights,
Datenmanagement und Cross-Channel-Marketing weiter zu stärken. Martin Heidrich berichtet an den Vice President Global Sales, Maurizio Alberti.

Martin Heidrich bringt langjährige Sales- und Führungskompetenzen aus verschiedenen
Branchen mit. Er kommt vom Softwareanbieter Siteimprove wo er zuletzt als Sales Director für Vertrieb und Customer Success zuständig war, zuvor war er unter anderem bei Vodafone und der Würth Group tätig. Martin Heidrich verfügt über einen MBA in General Management an der HHL, Leipzig Graduate School of Management.

„Topvrouw“ in den Niederlanden gründet Hyperthermie Praxis in Den Haag mit Oncotherm-System

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Mitgründerin einer Plattform für klinische Studien erweitert ihr theoretisches Engagement gegen Krebs um neue Hyperthermie-Praxis.

Wissens-Unternehmen wie das von ihr mitbegründete und 2018 verkaufte Netzwerk Aptitude Health machten Tatjana Romanyk zu einer der „Top Vrouwen“ in den Niederlanden, (so das gleichnamige Business-Portal). Jetzt hat die Pharmazeutin und Entrepreneurin ihr onkologisches Engagement in Theorie und Praxis erweitert: 2015 etablierte sie iClusion, eine Plattform für klinische Forschung. iClusion zielt darauf ab, Krebspatienten den Zugang zu Studien zu ebnen, sie mit Onkologen zusammenzubringen und so klinische Studien zu erleichtern. Nun eröffnete sie mit Blick auf konkrete onkologische Hilfe in Den Haag mit der Ärztin Dr. Faye el Maknouzi eine Hyperthermie-Praxis. Sie fügt sich ein in eine vergleichsweise kleine Hyperthermie-Landschaft in den Niederlanden. Drei Krankenhäuser bieten zusätzlich zur Standardtherapie bei Krebs eine Hyperthermie an, aber nur in speziellen Fällen. Zu den Kliniken kommt ein privates Zentrum in Amsterdam, das über ein Oncothermie-System zur regionalen Wärmetherapie verfügt.

Smart Service: Cleopa ist aktiver Partner in der SRI Entwicklung

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Der Smart Readiness Indicator (SRI) wurde in der 2018 novellierten EU-Gebäudeeffizienzrichtlinie bereits festgelegt. Der SRI ermöglicht einen schnellen Einstieg in die Flexibilität und Regelbarkeit von Gebäuden mit Blick auf Energieeffizienz und Komfort für Bewohner sowie der Nutzung von erneuerbaren Energien.
Die Cleopa GmbH ist aktiver Partner des SRI in der Entwicklung und als qualifizierter Experte konnten die Berater der Cleopa GmbH bereits mehrere Nichtwohngebäude erfolgreich im Bereich SRI zertifizieren. Die Erwartung in Deutschland ist, dass die große Akzeptanz intelligenter Technologien zu erheblichen kosteneffizienten Energieeinsparungen führt. Gleichzeitig wird dazu beigetragen, den Innenraumkomfort so zu verbessern, dass sich das Gebäude an die Bedürfnisse der Nutzer anpassen kann. In der überarbeiteten EU-Gebäudeeffizienzrichtlinie liegt einer der Schwerpunkte darin, die Nutzung des aktuellen Potenzials der Smart Ready Technologies im Gebäudesektor zu verbessern. Das Ziel im Rahmen des SRI ist es, den Mehrwert der Gebäudeintelligenz für Gebäudenutzer, Eigentümer, Mieter und Smart Service Anbieter greifbarer zu machen und das Bewusstsein für die Vorteile von Smart Buildings - insbesondere aus energetischer Sicht - zu schärfen.

Beispiellose regulatorische Änderungen für Wirtschaftsakteure

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Mit dem Näherrücken der Anwendung der EU-Medizinprodukteverordnung, erläutert das neuste Whitepaper von Maetrics die neuen regulatorischen Aufgaben für Wirtschaftsakteure

Februar 2020 - Maetrics, ein führendes, international tätiges Life Sciences-Beratungsunternehmen für Regelungen und Compliance, hat ein Whitepaper herausgegeben, in dem die neuen (und geänderten) Verantwortlichkeiten von Wirtschaftsakteuren im Lichte der bevorstehenden EU-Verordnung für Medizinprodukte (EU-MDR) und der In-Vitro-Verordnung für Diagnostikgeräte (EU-IVDR) erläutert werden. Das Whitepaper befasst sich mit den Änderungen der Vorschriften in Bezug auf alle vier Wirtschaftsakteure und hebt die massiven Änderungen für Importeure und Distributoren hervor, da diese mit völlig neuen Anforderungen konfrontiert sind.

SCHUMANN verzeichnet erfolgreiches Geschäftsjahr 2019

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Für 2019 verzeichnet das Göttinger Beratungs- und Softwareunternehmen SCHUMANN einen Umsatzzuwachs von 20 Prozent. Dieses ging mit einem stetigen Wachstum beim Personal auf nun 160 Mitarbeiter einher.

Das Unternehmenswachstum ist dabei insbesondere auf die Digitalisierungsbestrebungen in der Finanzdienstleistungs- und Versicherungsbranche zurückzuführen. Hier ist SCHUMANN mit marktführenden Lösungen zum Kreditrisikomanagement gut vertreten. „Die Digitalisierung ermöglicht und erfordert zugleich die konsequente Vernetzung aller beteiligten Akteure innerhalb von Wertschöpfungsketten. SCHUMANN ermöglicht seinen Kunden und Partnern diese Verbindungen mit seinen Produkten.“, begründet die Geschäftsführerin Dr. Martina Städtler-Schumann die positive Entwicklung.

Digitalisierung im Kreditrisikomanagement

Das Unternehmen liefert nicht nur Software in diesem Bereich, es entwickelt auch mit den Kunden gemeinsam fachliche Lösungen und berät diese mit breiter Branchenexpertise. Dabei sind AI, Machine Learning und Data Analytics für SCHUMANN keine neuen Methoden, sie werden wo notwendig und sinnvoll schon seit Jahren eingesetzt. „Die Herausforderungen von Digitalisierung und Risikomanagement zu bewältigen, wird für viele Unternehmen eines der wichtigen Themen in den nächsten Jahren. „Wir bieten den Branchenstandard, der es den erfolgreichen Unternehmen möglich macht, am Markt zu bestehen “, ist sich Städtler-Schumann sicher.

Nicht unter vier Sternen, bitte!

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

München, 11. Februar 2020 ---- Arbeitgeber sollten alles daransetzen, auf den einschlägigen Bewertungsportalen mindestens vier Sterne zu erreichen: Durchschnittliche bis schlechte Noten halten 80 Prozent der Kandidaten von einer Bewerbung ab. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Personalberatung Hype und des Bewerbermanagement-Anbieters Softgarden. Rund 1.450 Bewerberinnen und Bewerber aller Berufs- und Altersgruppen wurden nach ihren Präferenzen bei der Jobauswahl befragt.

Ob Kununu, Jobvoting oder Glassdoor: Unabhängige Arbeitgeber-Rankings sind im Aufwind und beeinflussen immer mehr Bewerber bei der Entscheidung für einen Arbeitgeber. Bei einer Bewertungsskala von 1 bis 5 Sternen (1=sehr schlecht; 5=sehr gut) reicht allerdings schon eine mittlere Bewertung von 3 Sternen aus, um ein Unternehmen als schlechten Arbeitgeber zu brandmarken.

Allerdings sollten Unternehmen diese Rankings nicht nur als Risiko fürchten, von frustrierten Mitarbeitern hinterrücks abgestraft zu werden, rät Frank Rechsteiner, Inhaber der Hype Group: „Die dort veröffentlichten Rezensionen bieten vielmehr die Chance, um sich hautnah über die Bedürfnisse von Kandidaten und Arbeitnehmern zu informieren und die Kritik von Mitarbeitern zu analysieren.“ Arbeitgeber können damit Aufschluss über ihr eigenes Verbesserungspotenzial gewinnen und ein Employer Branding umsetzen, das auf die aktuellen Trends und Bedürfnisse im Bewerbermarkt zugeschnitten ist.

Seiten