Umwelt

Umwelt

PV-BATTERIESPEICHER – GEFRAGT UND GEFÖRDERT

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Nachjustierung des Speicherprogramms lässt mehr Anträge zu, dafür sinkt der Tilgungszuschuss schneller

Mit der eigenen PV-Anlage auf dem Hausdach Sonnenstrom erzeugen, bis zu 60 % davon selbst im Haus nutzen und den Rest per Einspeisevergütung verkaufen. In über 60.000 deutschen Haushalten wurde bereits ein stationärer Batteriespeicher installiert. Die derzeit fallenden Preise machen die Investition für immer mehr Hauseigentümer erschwinglich. Nach jüngsten Erhebungen des BSW-Solar sind die Preise im Heimspeichersegment seit 2013 um knapp 40 % gesunken. Die Preise für große, gewerbliche Speicher (bis 30 kWh) halbierten sich im gleichen Zeitraum.

Ziehen Sie den Fördergeld-Joker

Anteil der Erneuerbaren Energien am Strommix steigt auf 37,8 Prozent

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Erneuerbaren Energien in Deutschland haben in den ersten 6 Monaten des Jahres 10 Prozent mehr saubere Energie erzeugt als im Vorjahr. Ihr Anteil am Strommix steigt auf 37,8 Prozent.

Sonne, Wind und Co. produzierten im ersten Halbjahr 2017 rund 104,5 Terawattstunden (TWh) Strom und konnten damit ihre Erträge um 10,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum steigern. Dabei wurden einige Leistungsrekorde aufgestellt. Der Ökostrom-Anteil am deutschen Strommix lag im Schnitt bei 37,8 Prozent - so hoch wie noch nie.

Am 30. April lieferten die Erneuerbaren Energien im Mittel knapp 65 Prozent des Stroms in Deutschland. In der Spitzenzeit zwischen 13 und 15 Uhr stieg der Ökostromanteil sogar auf 85 Prozent.

Die Windenergieanlagen in Deutschland lieferten in diesem Jahr bereits 49 TWh und speisten damit 18,6 Prozent mehr ins Stromnetz ein als 2016. Die Windenergie war insgesamt die zweitstärkste Energiequelle nach der Braunkohle (68 TWh), aber vor Steinkohle (47 TWh), Kernenergie (32 TWh) und Erdgas (24 TWh).

Auch die Photovoltaik-Branche konnte sich über sehr gute Erträge freuen. Die Solaranlagen hierzulande produzierten bis Ende Juni 21 TWh und verbesserten damit ihr Vorjahresergebnis um 10,1 Prozent.

Ausfall des Energiemanagementbeauftragten

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Der Energiemanager stellt innerhalb eines Unternehmens sicher, dass die Auflagen der DIN EN ISO 50001 normkonform erfüllt werden und stellt damit eine wichtige Voraussetzung für die jährliche Stromsteuererstattung und gegebenenfalls reduzierten EEG-Umlagen dar.
Fällt die Person des Energiemanagers durch unvorhergesehene Sachverhalte kurzfristig oder sogar dauerhaft aus, so stellt dies die betroffenen Unternehmen immer wieder vor große Probleme die bestehende Zertifizierung aufrecht zu erhalten, da die Aufgaben des Energiemanagers sehr komplex sind:

- Die stetige Überwachung und Kontrolle des gesamten Energiemanagementprozesses.
- Die Führung des Energieteams.
- Das Aufzeigen von wirtschaftlichen Optimierungsmöglichkeiten.
- Die Kommunikation, Unterweisung und Schulungen.
- Das Dokumentenmanagement und die Berichterstattung.
- Die Planung und Durchführung des internen Audits
- Die Verteidigung des Energiemanagementsystems gegenüber dem Zertifizierer.
- Zieldefinitionen, Ressourcenplanung und Abstimmung mit der Geschäftsleitung.

Aufwind für Heizungsförderungen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Förderauskunft und Förderservice verhelfen Hauseigentümer zum maximalen Zuschuss

Ob Solarkollektoren, Wärmepumpen oder Holz- und Pelletheizungen – immer mehr Deutsche nutzen erneuerbare Energien zum Heizen. Und sie nutzen dafür zunehmend auch die staatlichen BAFA-Zuschüsse aus dem Marktanreizprogramm (MAP). Seit 2014 stieg die Zahl der gestellten Förderanträge von knapp 62.000 im Jahr 2014 auf zuletzt über 72.000. Allein im Jahr 2016 wurden rund 250 Millionen Euro Fördergelder ausgezahlt. Das liegt nicht zuletzt am staatlichen Anreizprogramm Energieeffizienz (APEE), dass im letzten Jahr aufgelegt wurde. Mit der APEE-Zusatzförderung zur Heizungsoptimierung stockte das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) die BAFA-Förderung im letzten Jahr mit einem Förderbonus von 20 % plus weitere 600 Euro auf.

Der Großteil saniert allerdings immer noch ohne Förderbonus

Zyban | Buy Uk

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 
Looking for a zyban? Not a problem! Guaranteed Worldwide Shipping Discreet Package Low Prices 24/7/365 Customer Support 100% Satisfaction Guaranteed. Visit This Website...

Tags:

Atarax | Buy 10Mg

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 
Looking for a atarax? Not a problem! Guaranteed Worldwide Shipping Discreet Package Low Prices 24/7/365 Customer Support 100% Satisfaction Guaranteed. Visit This Website...

Tags:

Depakote | Where To Order

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 
Looking for a depakote? Not a problem! Guaranteed Worldwide Shipping Discreet Package Low Prices 24/7/365 Customer Support 100% Satisfaction Guaranteed. Visit This Website...

Tags:

Optimierte Genehmigungsanträge nach BImSchG

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Ein Unternehmen, das eine neue genehmigungsbedürftige Anlage plant oder eine wesentliche Änderung an einer bestehenden vornehmen möchte, muss ein Genehmigungsverfahren nach Bundesimmissionsschutzgesetz (BImSchG) durchlaufen.
Ein solcher Antrag sollte gut durchdacht und im Voraus geplant sein. Entspricht die Antragsstellung nicht den behördlichen Vorgaben, kann es zu langwierigen Verfahrensverzögerungen kommen.
Folgende Schritte sollten getätigt und beachtet werden:

Levitra | Buy Brand Name

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 
Looking for a levitra? Not a problem! Guaranteed Worldwide Shipping Discreet Package Low Prices 24/7/365 Customer Support 100% Satisfaction Guaranteed. Visit This Website...

Tags:

Optimierte Materialien und modernes Bauen zeigen ihre Wirkung

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Weniger heizen - der Heizenergiebedarf von Mehrfamilienhäusern in Deutschland ist zwischen 2003 und 2015 um insgesamt 18 Prozent gesunken. Das ergab der sogenannte Wärmemonitor, den das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) erhoben hat. Der Rückgang wird zum Großteil auf die technologischen Möglichkeiten energieeffizienten Bauens zurückgeführt. Viele Materialoptimierungen von Baustoffen sorgen oftmals sogar für weit mehr Energieeffizienz, als es die jeweilige Energieeinsparverordnung (EnEV) verlangt.

Flachdach statt Steildach: Modernes Bauen hat Einfluss auf den Energiebedarf

Aber auch das moderne Bauen hat einen großen Einfluss auf den künftigen Bedarf an Heizenergie. Das heute in der modernen Architektur übliche Flachdach weist gegenüber dem Steildach einen erheblichen Vorteil auf. Denn knapp 30 Prozent der Raumwärme gehen über die Dachfläche verloren - daher sollte man diese so weit wie möglich verkleinern. Immer mehr Flachdächer werden als Dachterrasse oder als Gründach genutzt, sie sorgen damit für Lebensqualität und positive Klimawirkungen.

Seiten