Lieferkette

Zetes: Whitepaper: Fünf Schritte zur Transparenz in der Lieferkette

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Hamburg, 19. Mai 2016 — Unternehmen wünschen sich Sicherheit, Transparenz und Flexibilität innerhalb der Lieferkette. Dies setzt voraus, dass alle daran Beteiligten effizient zusammenarbeiten und ihre Daten möglichst zeitnah untereinander austauschen. Zumal durch die Globalisierung die Angebotsbasis von Waren größer und geografisch vielfältiger geworden ist, was zu längeren Lieferzeiten führt. Hinzu kommen zusätzliche Prozesspunkte und Partner wie Konsolidierungszentren, Verteilerzentren und externe Logistikanbieter mit unterschiedlichen IT-Systemen. Außerhalb der Lieferkette hat die Omnichannel-Welt die Komplexität in ähnlicher Weise erhöht, während die Erwartungen der Kunden an umgehende Verfügbarkeit und garantiert pünktliche, vollständige Lieferungen steigen. Der Preis für Lieferkettenfehler durch Unterbrechungen in Produktion und Produktionsstraßen, entgangene Verkäufe und verlorene Kunden ist hoch und unerbittlich, insbesondere wenn der Wettbewerb nur einen Klick entfernt ist. Zugleich bedeutet der Druck auf Logistik und Transportkosten, dass Sicherheitsmaßnahmen wie Pufferlager untragbar sind. Supply Chain Lösungsanbieter Zetes zeigt in einem neuen Whitepaper Wege auf, wie sich eine Lieferkette transparent gestalten lässt und welche Voraussetzungen gegeben sein müssen. Das Werk ist kostenfrei unter www.zetes.de erhältlich.

Über Zetes